07.06.2017, 15:09 Uhr

Stallbrand in Dietweis bei Heidenreichstein

52 Tiere wurden gerettet
Um 07 50 Uhr alarmierte die Landeswarnzentrale acht Freiwillige Feuerwehren zu einem Stallbrand in Dietweis.
In dem Stall ist an einem Stroheinstreugerät ein Brand ausgebrochen der auf das darunterliegende Stroh übergriff.
Auf Grund der modernen Bauart des Stalles und der frühen Entdeckung des Brandes konnten alle Rinder unbeschadet in ein angrenzendes Freilaufgehege getrieben werde.
Die acht alarmierten Feuerwehren mit 35 Mitgliedern brachten den Brand rasch unter Kontrolle. Um 08 45 Uhr gab es BRAND AUS.
Bei Nachlöscharbeiten, das betroffene Stroh wurde mittels Hoflader ins Freie transportiert wurden noch kleinere Glutnester gelöscht.
Gerettet werden konnten 52 Rinder, das Stallgebäude, ein Strohlager, diverse Maschinen, angrenzende Wirtschaftsgebäude und ein Wohngebäude.
Schadenshöhe und Brandursache sind zur Zeit noch nicht einschätzbar.
Einsatzleiter Richard Wurz von der FF Heidereichstein lobte die rasche und effiziente Leistung der eingesetzten Feuerwehren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.