30.09.2014, 12:06 Uhr

Tag der Orthodoxie im Kunstmuseum – großer Erfolg

Architekt Josef Moser, Prof. Heinz Nußbaumer, Prof. Makis Warlamis, Fotograf Erwin Feierfeil (Foto: Kunstmuseum Waldviertel)
Schrems: Kunstmuseum Waldviertel |

Prof. Heinz Nußbaumer begeisterte das Publikum

SCHREMS. Die seltene Verbindung der einzigartigen Ausstellung ‚Geheimnis Athos‘ von Professor Makis Warlamis mit den Vorträgen von Professor Heinz Nußbaumer und den Eröffnungen der Ausstellungen von Architekt Josef Moser und Erwin Feierfeil, führte unzählige Besucher an diesem 27. September 2014 von weither in das Kunstmuseum Waldviertel nach Schrems. Der Veranstaltungssaal war bis zum letzten Platz gefüllt.

Nußbaumer war der Star

Heinz Nußbaumer war der Star dieser gelungenen Marathon-Veranstaltung, die von 15.00 Uhr bis in die späten Abendstunden andauerte. Mit seinem profunden Wissen skizzierte er in drei großen Vorträgen zunächst die Entstehungsgeschichte der Orthodoxie und erläuterte ihre tiefe Spiritualität. Im zweiten Vortrag präsentierte er dem interessierten Publikum die Welt der Ikonen, der Gesänge und der Gebete, im Besonderen der Gebete der Athos-Mönche. Im Abendvortrag ging er mit seinem legendären Bestseller-Buch „Der Mönch in mir“ auf seine persönlichen Erfahrungen ein, begleitet von musikalischen Auszügen aus Hymnen der Ostkirchen.

Zwei Ausstellungen eröffnet

Die beeindruckende Vortragsreihe wurde von der Eröffnung zweier sehenswerter Ausstellungen in der Galerie des Museums begleitet. Der große Architekt Josef Moser präsentiert Zeichnungen von seiner Pilgerreise auf den Heiligen Berg Athos. Er erzählte von seinem harten Arbeitsalltag für architektonische Großprojekte in der ganzen Welt und wie wichtig für ihn diese Reise der Besinnung auf den Athos war. Auch der erfahrene Fotograf Erwin Feierfeil bekräftige wie viele tiefe Eindrücke ihm diese Athos-Reise geschenkt hat. Seine wunderbaren, farbigen Foto-Impressionen machen dies nun auch für die Besucher sichtbar.

Griechischer Wein

Der große Veranstaltungstag im Kunstmuseum Waldviertel fand seinen stimmungsvollen Abschluss mit vielen persönlichen Gesprächen und einer wunderbaren Agape mit griechischem Wein und Schmankerln.
Die einzigartige Jahresausstellung „Geheimnis Athos“ ist noch bis 11. Jänner 2015 im Kunstmuseum Waldviertel in Schrems zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.