03.10.2017, 14:37 Uhr

Top: Polizei schnappt den Gmünder Fahrrad-Dieb

Für den Fahrraddieb klickten die Handschellen in Gmünd am Agrana-Areal. (Foto: Ammentorp-fotoalia)

46-jähriger, arbeitsloser und einschlägig vorbestrafter Tscheche verdiente sich Lebensunterhalt als Fahrrad-Dieb.

BEZIRK. Ein guter Fang ist der Gmünder Polizei gelungen. Seit Wochen hielten zahlreiche Fahrrad-Diebstähle in der Bezirkshauptstadt die Beamten auf Trab. Nun klickten die Handschellen für den Fahrrad-Dieb, der für seine "Tätigkeit" aus dem nahen Tschechien angereist war. Der einschlägig vorbestrafte tschechische Staatsbürger wurde am 28. 09. gegen 21:35 Uhr beim Diebstahl eines Fahrrades aus dem eingezäunten Firmenareal der Fa. Agrana in Gmünd nach einem Hinweis eines Angestellten auf frischer Tat von den Polizisten ertappt, festgenommen und zur Dienststelle gebracht.

Schon länger im Visier

Der 46-Jährige stand aufgrund der Ermittlungen und Zeugenaussagen bereits seit längerer Zeit im Verdacht, dass er im Stadtgebiet von Gmünd Fahrraddiebstähle verübt und über die Bundesgrenze nach Ceske Velenice (Tschechien) bringt. Im Zuge der Ersterhebungen durch die Kriminaldienstgruppe Gmünd konnten dem tschechischen Staatsbürger vorerst neun Tathandlungen, vorwiegend Diebstähle von Fahrrädern, nachgewiesen werden, zu welchen der Beschuldigte nach einer Besichtigung der einzelnen Tatorte auch geständig ist.
Der Mann gab an, die gestohlenen Fahrräder nach Trebon gebracht und dort wahllos Passanten zum Kauf angeboten zu haben. Die angeführten Diebstähle ereigneten sich im Zeitraum von 01. bis 29. 09. im Stadtgebiet von Gmünd, wobei ein Gesamtschaden von 4299 Euro verursacht wurde.

Noch weitere Fälle möglich

Der Verdächtige gab bei seiner Vernehmung an, dass er nach seiner Haftentlassung am 07. 06. seinen Lebensunterhalt vorwiegend mit dem Erlös vom Verkauf von gestohlenen Fahrrädern bestritten hatte. Deshalb vermuten die ermittelnden Polizisten, dass er noch weitere Diebstähle in Gmünd begangen haben dürfte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.