30.06.2017, 21:54 Uhr

Umtriebiges Lehrer-Urgestein geht es jetzt etwas ruhiger an

KIRCHBERG AM WALDE (pp). Quasi schon zum Inventar der Volksschule Kirchberg gehörte Lehrerin Elisabeth Bauer. Mit dem letzten Schultag verabschiedete sie sich nun in den wohlverdienten Ruhestand.
Begonnen hat sie am 1. September 1973 in der damaligen Volksschule Süssenbach und nach deren Schließung ging es nach Kirchberg. Seit 5. September 1977 lehrte sie hunderte Kinder über zwei Generationen das Lesen, Schreiben, Rechnen und vor allem den Gebrauch des eigenen Hausverstandes.
Bereits vor zwei Jahren hätte sie in Pension gehen können, aber auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin blieb sie bei "ihrer" Klasse und machte bis zur 4. weiter. Umso schmerzlicher und tränenreicher fiel auch dann der Abschied bei Kolleginnen, Schülerinnen und Schülern und deren Eltern aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.