13.02.2017, 10:03 Uhr

Waldenstein: PKW-Überschlag nach Ausweichmanöver

(Foto: pehab)
WALDENSTEIN. Eine 17-Jährige fuhr mit ihrem PKW von Groß Höbarten in Richtung Ullrichs. Am Beifahrersitz saß eine 18-Jährige. Als die Lenkerin einem von rechts auf die Fahrbahn laufenden Rehwild ausweichen wollte, kam sie dabei ins Schleudern und kam rechts von der Straße ab, schleuderte über einen Straßengraben auf einen schneebedeckten Acker, wobei sich der Pkw mehrmals überschlug und nach 30 Metern mit dem Dach am Boden liegend, zum Stillstand kam. Die beiden angegurteten Mädchen konnten sich aus eigener Kraft aus dem verunfallten Pkw befreien und die Polizei verständigen. Die FF Ullrichs barg mit zehn Mann den verunfallten Pkw. Beide Pkw-Insassen wurden von der Rettung mit Rissquetschwunden bzw. Prellungen ins Krankenhaus Gmünd eingeliefert. Ein durchgeführter Alkomattest verlief negativ. Bei der Fahrzeugbergung kam es zu keinen Verkehrsbehinderungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.