27.06.2017, 14:47 Uhr

Bezirks-SPÖ wählte ihre Kandidaten für Nationalrats- und Landtagswahl

StR Michael Bierbach, NR Konrad Antoni, GR Mag. Viktoria Prinz, Franz Schnabl, Reinhard Hundsmüller. (Foto: privat)

NR Konrad Antoni eindrucksvoll mit 100% als Spitzenkandidat für die NRW bestätigt
Mag. Viktoria Prinz für die LTW als Spitzenkandidatin gewählt

BEZIRK. Aufbruchstimmung und Einigkeit waren spürbar, als sich die Delegierten aus allen Ortsorganisationen des Bezirkes im Kulturhaus in Alt-Nagelberg trafen, um im Rahmen der Bezirkskonferenz die Kandidatinnen und Kandidaten zur kommenden Nationalratswahl und Landtagswahl zu wählen.
In seinem Bericht stellte Bezirksvorsitzender NR Konrad Antoni die Arbeit der letzten vier Jahre zur Diskussion und er berichtete auch über die Ziele der SPÖ für die weitere Entwicklung im Bezirk Gmünd. Aus Sicht der SPÖ sollen die Infrastruktureinrichtungen (Schiene, Straße, Glasfaser) weiter ausgebaut, das Bildungsangebot verbessert und der Wirtschaftsstandort durch diese Maßnahmen weiter aufgewertet werden.
NR Antoni wurde abermals mit je 100% der Delegiertenstimmen sowohl als Bezirksvorsitzender als auch als Spitzenkandidat für die Nationalratswahl im Herbst gewählt.
Mit über 94% führt nun Mag. Viktoria Prinz die Landtagswahlliste an.
Konrad Antoni bedankte sich bei den Delegierten: „Ich bedanke mich herzlich für das Vertrauen, mit dem ich/wir wie in den letzten Jahren sehr sorgsam umgehen werden!“ Besonders stolz ist der Bezirksvorsitzende darauf, dass die Liste der Nationalrats- und Landtagswahl die Vielfalt der Bevölkerung widerspiegelt: „Ich bin stolz, dass wir mit vielen neuen jungen Menschen, in die bevorstehenden Wahlen gehen!“

SPÖ- Landesvorsitzender Franz Schnabl stimmte die Funktionäre unter dem Motto „NÖ Neu Denken“ ein.
„Niederösterreich muss nicht schneller, aber vieles kann deutlich besser werden“.
Schnabl habe in den vergangenen Tagen viele positive Rückmeldungen und Zuspruch erhalten: „Das stimmt mich sehr positiv für die Zeit, die jetzt vor uns liegt. In ganz Niederösterreich ist zu spüren, eine Ära ist zu Ende gegangen; diese Aufbruchsstimmung gibt uns die Gelegenheit, unser Niederösterreich neu zu denken. Jetzt ist die Zeit!“ Niederösterreich müsse nicht schneller werden, aber vieles könne deutlich besser werden, sagt Schnabl: „Vor allem in den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Arbeit, Familien und Kindergärten, Demokratie und Transparenz und natürlich im Bereich Sicherheit. Niederösterreich neu denken heißt für mich ganz klar, dass wir als Bundesland in all diesen Bereichen aufholen, zur Modellregion und bis 2025 zum Vorzeigebundesland werden.“

Sicherheit in allen Bereichen steht an oberster Stelle: In der Gesundheitsversorgung, bei Pensionen, im sozialen Bereich, in der Bildungsgerechtigkeit und in der Arbeitswelt, nicht zuletzt – Sicherheit vor Kriminalität. „Das sind die Voraussetzungen, vor dem Hintergrund des digitalen Wandels, den Menschen Zukunftsangst zu nehmen und Hoffnung zu geben, dass wir auch die wachsenden Herausforderungen der Zukunft positiv gestalten können und Zuversicht und Lebensqualität erhalten“, erklärt Schnabl.

Mit der Viktor-Adler Plakette wurden Bürgermeister a.D. Reinhard Österreicher aus Schrems, Stadtrat a.D. Walter Macho aus Gmünd und Landtagsabgeordneter a.D. Johann Maier aus Schrems ausgezeichnet.
Ehrenmedaille für besondere Verdienste: Bürgermeister a.D. Karl Prohaska aus Amaliendorf, gfGR a.D. Anton Stöger aus Kirchberg/Walde, Roswitha Fröschl aus Gr. Dietmanns und Vizebürgermeisterin a.D. Gertrude Wielander aus Amaliendorf.

Landtagsliste – Bezirk Gmünd
1. Prinz Viktoria, Mag.
2. Antoni Konrad
3. Weber Alexandra, Mag. FH
4. Bierbach Michael
5. Preissl Angelika
6. Einzinger Georg, BA
7. Berger Roswitha
8. Miksch Thomas
9. Allram Claudia
10. Oppel Rainer, Ing.
11. Vischer-Simon Beatrix
12. Müller Werner
13. Fraißl-Zimmermann Kerstin
14. Hengst Christian
15. Kralitschek Denise

NATIONALRATSWAHL 2017
Bezirk Gmünd
1. Antoni Konrad
2. Prinz Viktoria, Mag.
3. Bierbach Michael
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.