14.06.2017, 12:01 Uhr

Abwasser-Beseitigung auf dem neuesten Stand

Für manchen ist es nur Abwasser, aber wo es hingeht, ist ein großes Thema. In Eggern ist man "up to date"!

EGGERN (mm). "Jetzt ist die Anlage etwas Besonderes, aber in ein paar Monaten ist sie zur Gewohnheit geworden", betonte Margit Göll die Bedeutung der neuen Abwasserbeseitigungsanlage mit zwei Belebungsbecken und Schlammspeicherung, die an die Stelle der alten wasserrechtlich bewilligten Teichanlage trat und mit 600.000 Euro besonders für eine Gemeinde wie Eggern nicht gerade billig war. "Der Gemeinderat hat bereits 2007 beschlossen, dass auf dem Abwasser-Sektor der neueste Stand hergestellt werden muss", so Bürgermeister Herbert Zimmermann, der nach der Segnung durch die Anlage führte, die von der Firma Hydro-Ingenieure geplant und durch die Firma Strabag errichtet wurde. "Besonderer Dank geht an die Firma Talkner, ohne die es einmal mehr nicht gegangen wäre", bemühte sich Zimmermann, auch niemanden zu vergessen und gemahnte zugleich: "Die wenigsten Leute machen sich Gedanken, wo das Abwasser hinkommt, dafür sorgt ja sowieso die Gemeinde."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.