07.09.2014, 07:34 Uhr

Low-Budget-Hotelvereinigung FairSleep weiter mit neuen Partnern

Erfolgreich mit "fair sleep": Serkan Maurovich, Gottfried Stark, Elisabeth Bittner sowie Andreas Weber. (Foto: Foto: privat)
REGION/NÖ. Während im Tourismus Nächtigungszahlen zurück gehen, viel gejammert und immer öfter auch zugesperrt wird erreicht die Hotel-Betreiber-Kooperation FairSleep – die sich bereits von Vorarlberg über Bayern bis in die Steiermark ausdehnt - mit zwei Neueröffnungen in Ostösterreich schon die 15-Standorte-Marke. Alle FairSleep Partner konnten in den ersten acht Monaten 2014 gegenüber demselben Zeitraum 2013 ihre Auslastung steigern.
Vier Unternehmer haben dabei derzeit besonders viel zu tun: Serkan Maurovich (am Bild links) Betreiber des ab November geöffneten pirates-Motels in Hainburg, Gottfried Stark und Elisabeth Bittner (Bildmitte), Gesellschafter des im Juli neu aufgesperrten Smart-Motels in Gars am Kamp, sowie Andreas Weber, Betreiber des Ab-ins-Bett-Motels in Gmünd und Kooperations-Manager der immer mehr selbständige Hotelbetreiber unter ihrem Markendach vereinigenden Hotel-Kooperation.
Warum sich die FairSleep-Vereinigung trotz Krisen, zunehmendem Wettbewerb und Mangel an Fach-Personal weiter durchsetzen soll, begründet Andreas Weber folgendermaßen: „Erstens bieten wir unseren Hotel/Motel-Partnern einen von der Errichtung bis zum Betrieb kostengünstigen Bau zu Fixpreisen, wobei von der Planung bis zur Übergabe alles aus einer Hand kommt. Zweitens unterstützen wir die Kooperations-Mitglieder mit einer bekannten Dachmarke, welche die komplette Erfahrung von 8 Jahren umfasst und in viele Synergien, Ersparnisse, Verkaufs- und Buchungsimpulse mündet“. „Unseren Motel-Gästen bieten wir“, ergänzen die Herren Stark und Maurovich, „ein faires Preis-Leistungsverhältnis in blitzsauberen Motels an verkehrsgünstigen Lagen“.
Ein Plus für den Standort Österreich: Der Großteil der Wertschöpfung kommt Unternehmen des Waldviertels, besonders der Großtischlerei Schrenk in Vitis und dem Fertighaus-Erzeuger ELK in Schrems zugute und damit auch dem dortigen Arbeitsplätze-Angebot.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.