10.01.2018, 14:02 Uhr

Positive Geschäftsentwicklung für Eurogast Pilz & Kiennast

Fotos v.l.: Mag. (FH) Alexander Kiennast, Mag. Julius Kiennast. (Foto: R. Podolsky/mediadesign.at)
BEZIRK/REGION. Das Handelshaus Kiennast erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz in der Höhe von 88,2 Mio. Euro und verzeichnet somit nach 2016 das umsatzstärkste Jahr in der Unternehmensgeschichte. Ein weiteres Wachstum von 9,5 Prozent bestätigt die erfolgreiche Entwicklung des Waldviertler Familienunternehmens. Mit dem Standort Eurogast Pilz & Kiennast in Gmünd weist die Unternehmensgruppe ebenfalls eine positive Geschäftsentwicklung auf. 2017 wurden die Abläufe und Prozesse am Standort analysiert und optimiert. Planung und Einreichung sind abgeschlossen, der Umbau findet nun 2018 statt. Mit dem neuen C & C Konzept wird sich der Standort in Gmünd zum Nummer 1 Ansprechpartner im oberen Waldviertel entwickeln. Die Unternehmensgruppe Kiennast blickt hier sehr positiv in die Zukunft und ist davon überzeugt, dass die Entwicklung auch für 2018 ein ähnliches Wachstum aufzeigen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.