02.11.2016, 14:58 Uhr

Neues Amt für Bürgernähe

Jugendliche aus dem Ort zeichneten für das riesige Poster im Empfangsbereich im ersten Stock des neuen Gemeindeamts verantwortlich. (Foto: LA)

Neues Gemeindeamt in Raaba-Grambach besticht durch helle, benutzerfreundliche Räume.

Es ist ein echtes Schmuckstück geworden. Bis auf die Außenmauern und die Fenster blieb beim Umbau des Gemeindeamtes von Raaba-Grambach kein Stein auf dem anderen. Rund zwei Millionen Euro wurden allein in den Umbau des Innenbereichs investiert. Das Amt besticht jetzt durch moderne Technik wie Klima, Lüftung, Fußbodenheizung und ein für die Barrierefreiheit gesetzlich vorgeschriebener Lift. Im Keller erfolgten diverse Ausbaumaßnahmen wie Sitzungsräume und Sozial- und Sanitärbereiche für Mitarbeiter. Im Einklang mit der neu gestalteten Außenanlage soll so ein stimmiges Bild aus vorhandenem Bau und unaufdringlicher Moderne sowie nachhaltigen Materialien entstehen.

Rasche Umsetzungsphase

Innerhalb von knapp zehn Monaten wurden die Bauarbeiten am Objekt umgesetzt. Die Planungen für das Projekt konnten erst nach der Gemeindefusion im Frühling 2015 begonnen werden. "Der kurze Umsetzungszeitraum war sicher die größte Herausforderung", berichtet Baumeister Robert Sommersguter, der für das Baumanagement verantwortlich war. Neben einem neuen Vordach und Eingangsbereich steht den Besuchern nun auch eine öffentliche WC-Anlage zur Verfügung. Der reguläre Parteienverkehr im neuen Gemeindeamt ist wieder ab 21. November 2016 vorgesehen. ^Alois Lipp

• Hier geht es zur ePaper Version!

Ermöglicht durch:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.