25.09.2014, 16:18 Uhr

Optik Spielhofer: Hier hat man den Durchblick

Lorenz Spielhofer hat ein Auge für das Schöne. Das beweist er in Beratungsgesprächen und mit seinem neuen Geschäftslokal. (Foto: Kuckenberger)

Auch ohne Sehhilfe ist klar: Die Chefs legen ebenso viel Wert auf Tradition wie auf frischen Wind.

1989 eröffnete Lorenz Spielhofer sein Optikfachgeschäft in der Weizer Straße, drei Jahre später übersiedelte man auf den Hauptplatz. Damals war Sohn Markus Spielhofer vier Jahre alt und seine Mithilfe im Geschäft beschränkte sich auf das Ausräumen der Regale. Heute führen Vater und Sohn den Betrieb gemeinsam, Mama Monika Spielhofer ist von Anfang an mit dabei und kümmert sich um den Verkauf.

Aus Alt mach Neu
So wie Markus Spielhofer wuchsen viele Kunden mit dem Geschäft auf. "Wir verkaufen heute Brillen an Menschen, die schon als Kind ihre erste Brille bei meinem Vater gekauft haben", erzählt Junior Markus. Tradition und Beständigkeit werden im Haus Spielhofer gelebt. Veränderungen gegenüber hat man aber keine Scheu. Das bewiesen die Spielhofers beim Umbau ihres Geschäftes. Innerhalb von sechs Wochen entstand ein helles, modernes und von klaren Linien dominiertes Geschäftslokal mit Durchblick bis ins hinterste Regal. "Bis auf uns und die Mitarbeiter ist alles neu", freut sich Lorenz Spielhofer.

Schau-Fenster
Alles beim Alten bleibt, wenn es um Service und Beratung geht: Das passt. Und die berühmten liebevoll gestalteten Auslagen? Die sind zwar einer stilvoll-schlichten Glasfassade mit Blick über den ganzen Raum gewichen, doch Markus und Lorenz Spielhofer versprechen: "Auch in Zukunft wird es bei uns viel zum Schauen geben!"

Mehr zum Thema finden Sie hier!

Ermöglicht durch:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.