Erfolgreiche Jugendarbeit hat einen Namen

Der Sozialpädagoge Helmar Haas ist seit 15 Jahren Jugendarbeiter im ClickIn Gratwein-Straßengel. Die Erfolgsgeschichte des Jugendtreffpunkts trägt seine Handschrift.
5Bilder
  • Der Sozialpädagoge Helmar Haas ist seit 15 Jahren Jugendarbeiter im ClickIn Gratwein-Straßengel. Die Erfolgsgeschichte des Jugendtreffpunkts trägt seine Handschrift.
  • hochgeladen von Edith Ertl

 Die Geschichte der Erfolgsstory liegt im Ortsteil Gratwein, wo schon die früheren Bürgermeister Adolf Egger und Gerald Murlasits auf die Jugend setzten. Und sie hat auch einen Namen: Helmar Haas, seit 15 Jahren Jugendarbeiter mit offenem Ohr für die Jugend, frischen Ideen und dem Mut, sie auch umzusetzen.

8.000 Teilnehmer

Von den 13.000 Einwohnern von Gratwein-Straßengel sind 1.500 im Alter zwischen zehn und 19 Jahren. Die Besucherfrequenz im ClickIn boomt, im Vorjahr zählte Haas 8.000 Teilnehmer. Im kommenden Jahr wird wohl die Schallmauer mit dem insgesamt 100.000en Besucher in all den Jahren durchbrochen. Längst ist das ClickIn Gratwein-Straßengel mit seinen 280 m2 Nutzfläche zu einem zweiten Wohnzimmer für die Jugend geworden.
Das Angebot ist so vielfältig, wie die Interessen der Jugendlichen. Ob Wettrutschen auf der Weihermühle, Mensch-ärgere-dich-nicht-Turnier, Generationenkegeln, Open-Air-Kochen, Kartrennen, oder Übungen in die Kunstfertigkeit der Shaolin Mönche – „mein Team und ich fragen die Jugend, was sie interessiert, danach erstellen wir das Programm“, sagt Haas.

Weichen gestellt

Nach der Matura besuchte er das Kolleg für Sozialpädagogik und leistete seinen Zivildienst im Kinderdorf Stübing. „Da habe ich noch nicht gewusst, was ich beruflich machen soll, habe aber schnell gemerkt, dass mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen liegt“, sagt der 38-Jährige. Ein Gespräch mit dem damaligen Gratweiner Vzbgm. Gerald Murlasits und den GR Maria Grill und Markus Frewein stellte für Haas die Weichen zur Jugendarbeit und ins ClickIn.

Karlspreis

Seine Freizeit verbringt Helmar Haas am liebsten mit wandern, laufen und Fußball. Letzteres führte ihn und sein Team zum Karlspreis, mit dem Persönlichkeiten und Institutionen ausgezeichnet werden, die sich um Europa verdient gemacht haben. Mit dem „Social Soccer Cup“ (Jugendfußballturnier mit europaweiter Beteiligung) wurde das ClickIn 2015 mit dem Jugend-Karlspreis ausgezeichnet. Die Wertigkeit des Karlspreises zeigt die Liste der Geehrten. 2018 erhält Emmanuel Macron die Auszeichnung. Der französische Präsident reiht sich damit mit dem ClickIn, Papst Franziskus, Angela Merkel, Franz Vranitzky, Vaclav Havel oder Königin Beatrix der Niederlande in die Reihe der Geehrten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen