Schnittige Landjugend kürte ihre Meister

Elisa Prietl aus Großstübing zeigte, dass Sensenmähen auch Frauensache ist.
82Bilder
  • Elisa Prietl aus Großstübing zeigte, dass Sensenmähen auch Frauensache ist.
  • hochgeladen von Edith Ertl

In Feldkirchen kürte die Landjugend ihre Bezirksmeister im Sensenmähen. Die Stockerlplätze gingen mit Stefan Harrer/Tulwitz, Florian Hofer/Schrems und Thomas Harrer/Tulwitz in den Norden von Graz, Jakob Kirchberger/Seiersberg-Pirka landete als bester Teilnehmer von GU-Süd auf Platz 6.

Sensationell war das Abschneiden von Elisa Prietl. Die 19jährige aus Großstübing hatte die Sense fest im Griff und die Kraft für weit ausholende Schwünge. Die fünf Mal fünf Meter abgesteckte Wiese mähte sie in einer Minute und 14 Sekunden ratzeputz ab. Nächste Ziele für die Gaulhofer-Holztechnikerin sind der Landesentscheid am 30. Juni und der Bundesbewerb im Juli.

Den Geschicklichkeitsbewerb im Traktorfahren gewann bei den Burschen Hans Prietl/Großstübing vor Martin Gartler/Zettling und Jakob Pircher/Schrems. Bei den Damen siegte Elisa Prietl vor Christina Herzog/Eggersdorf und Nicole Peissl/Zettling. Als Juxbewerb hatten Obmann Daniel Füller und Leiterin Christina Moitz von der LJ Feldkirchen einen Parcours ausgesteckt, den es mit einem Fahrrad mit verkehrter Lenkung zu absolviert galt. Hier hatte Martin Gartler vor Alexander Berger/Eggersdorf und Florian Hofer/Schrems sowie Christina Herzog vor Sarah Fuchs/Zettling und Maria Prietl die Nase vorn. Den Gewinnern gratulierten Katharina Muhr und Andreas Baumhackl von der LJ-Bezirksleitung sowie Feldkirchens Bgm. Erich Gosch

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen