Vom Gartenzaun auf die "Voices of Spirit"-Bühne

Bringen bereits zum sechsten Mal (internationale) Chöre in die Landeshauptstadt: Alexander Pfleger (l.) und Gottfried Reyer
  • Bringen bereits zum sechsten Mal (internationale) Chöre in die Landeshauptstadt: Alexander Pfleger (l.) und Gottfried Reyer
  • Foto: Karl Heinz Wagner
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

In der Regel pflegt man ein gutes, aber unauffälliges Verhältnis zu seinen Nachbarn. Bei Gottfried Reyer und Alexander Pfleger aus Gratwein-Straßengel ist daraus Freundschaft und eine musikalische Zusammenarbeit geworden, die weit über die Bezirksgrenzen hinaus bekannt ist. Der PR-Berater und der Musiker taten sich vor sechs Jahren zusammen und riefen Voices of Spirit ins Leben. Mittlerweile hat das internationale Chorfestival schon 4.000 Musikbegeisterte in den Bann gezogen.

Facettenreiche Musikszene

"Mit dem Raunzen über den Musikstandort ist es ein bisschen wie mit dem Saufen: Gab es immer schon, hilft beim Frustabbau und hat in manchen Situationen absolut seine Berechtigung", antworten die beiden schmunzelnd auf die Frage, wie es mit der österreichischen Musiklandschaft aussieht. Und die beiden kennen sich in der facettenreichen Szene aus. So spielte Pfleger selbst in unterschiedlichen Musikgruppen wie RhythMen & Friends oder aktuell bei Nufo, während Reyer unter anderem als Kulturverein-K3-Mitglied regelmäßig die Straßengler Herbstklänge erklingen lässt. "Die Musik der heimischen Künstler wird am meisten von ihnen selbst unterschätzt", sagen sie.

Graz, die singende Stadt

Daher plädieren sie für mehr Selbstbewusstsein, Zusammenhalt und Zuspruch. Dass das wohl auch der Grund ist, warum es den beiden gelang, mit Voices of Spirit Graz zur Chor-Hauptstadt zu machen, liegt auf der Hand. Denn ein Chor singt nicht zwangsläufig nur in der Kirche, der Blick über den musikalischen Tellerrand ist gestattet und erwünscht. Fans und Liebhaber von anspruchsvoller Chormusik und Chormusik aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen können sich deshalb heuer auf ein einmaliges Programm, das unter dem Motto "The Singing City" steht, freuen. Fünf Tage lang werden 14 Schauplätze zur Bühne.
Um ein derartiges Musik-Event Jahr für Jahr auf die Beine zu stellen, paaren sich Mut und Leidenschaft miteinander. "Da gibt es so viele Punkte, auf die man achten muss, da könnten wir jetzt eine lange Story drüber berichten", sagen die Profis. Was am Ende bleibt, sind zahlreiche Höhepunkte. "Für uns beide waren die Highlights sicher die ausverkauften Konzerte mit dem Soweto Gospel Choir oder von Perpetuum Jazzile. Oder Auftritte von Ensembles wie Maybebop oder der King Singers. Einfach ein hochklassiger Hörgenuss", so Pfleger. "Aber auch die im Vorjahr erstmals durchgeführten ‚Friendship Concerts‘ in Übelbach, Stainz, Frohnleiten sowie in Ilz, Feldbach und Raaba wurden irrsinnig gut angenommen", fügt Reyer hinzu.

Allgemeine Info:
"The Singing City": Voices of Spirit wird Graz für fünf Tage in eine singende Stadt verwandeln. Von 29. Mai bis 2. Juni werden internationale und heimische Chöre die Landeshauptstadt in eine Klangwolke hüllen. Infos unter: www.voicesofspirit.at


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen