WOCHE Adventkalender
15. Dezember – Traditionelle Weihnachtskekse aus Mürbteig

Zutaten:

1/8 kg Butter
4 Eier
1/4 kg Zucker
3/4 kg Mehl
1 Backpulver
Saft und Schale einer 1/2 Zitrone 

Zubereitung:

Alle Zutaten für einen Mürbteig vermischen.
Der Teig wird dann nach dem Rasten dünn ausgerollt, Herzen ausgestochen und auf einem mit Backpapier belegten Blech gebacken.
Früher hat es das natürlich nicht gegeben, meine Mama hat das heiße Blech mit Bienenwachs bestrichen - das gab es immer weil mein Papa Bienen züchtete - aber auch so hat der Teig nicht am Blech geklebt. Die Backzeit richtet sich nach dem Herd, früher war es gar nicht so einfach in unserem alten Holzofen das richtige Feuer zu schaffen so dass die Temperatur im Rohr passte.

Vielleicht gibt es ja noch Liebhaber solcher einfachen, in der Herstellung billigen (früher ganz wichtig!) Kekse. Heute muss ja alles glasiert und gefüllt und verziert sein... Dagegen ist ja nichts einzuwenden, schmeckt auch sehr gut, aber manchmal ruft ein Ausflug in die ,,gute alte Zeit" auch schöne kulinarische Erinnerungen wach.

Die fertigen Kekse wurden dann in einer Blechdose aufbewahrt, die nur an den Adventsonntagen geöffnet wurde, und jeder hat ein paar Stück davon erhalten. An den Weihnachtsfeiertagen wurde dann der Keksteller damit gefüllt, zur Zierde hat Mama auch immer einen kleinen Reisigzweig dazugelegt.

Dieses herrliche Rezept und der zugehörige Text wurde von Irmgard eingereicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen