Expertentipp
Alte Wunden heilen nicht

2Bilder

Glaubt man der Statistik, dann ist der erste Arbeitstag nach den Weihnachtsferien jener Tag, an dem weltweit die meisten Trennungswünsche ausgesprochen werden. Meistens schwelgen viele Unzufriedenheiten schon über eine längere Zeit vor sich hin, und sehr oft werden diese Unzufriedenheiten nicht beim Namen genannt. "Gerade die Weihnachtsferien sind dann oft der Anlass, die das Fass zum Überlaufen bringen. Vor allem dann, wenn Erwartungen nicht erfüllt oder gar in provozierender Weise vorenthalten werden", weiß WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz.

Neue Wege gehen

Speziell krisengeschüttelte Paare erwarten sich von Weihnachten, dem Fest des Friedens, das Wunder, dass alte Wunden heilen, obwohl ein alter Konflikt oder ein Missverständnis nie ausgesprochen wurde. "Dann kommt der Jahreswechsel, ein Zeitpunkt, der geradezu dazu auffordert, neue Wege zu gehen, ein neues Leben zu beginnen, alte Gewohnheiten hinter sich zu lassen." Wenn zum Jahreswechsel noch dazu vermehrt Sonnentage herrschen, gehen die Hormone in Aufbruch-Modus und versprechen die nötige Kraft, Neues zu beginnen. "Falls Sie, lieber Leser, gerade in der Stimmung des Trennungswilligen sind, rate ich, doch einen wertschätzenden Blick auf Ihre Partnerschaft zu werfen. Vielleicht holen Sie sich Hilfe von außen", rät die Expertin.

Kontakt:
Anna Katharina Lanz hilft als psychologische Beraterin in schwierigen Situationen oder wenn große Entscheidungen getroffen werden müssen. Sie arbeitet nach den Methoden der integrativen Gestalttherapie und der dialogisch-systemischen Familientherapie. Als WOCHE-Expertin steht sie unseren Lesern zur Seite.
Kontakt: anna.lanz@inode.at, 0660/222 6330;
Praxis: Hörgas 238, 8103 Gratwein-Straßengel

Lesen Sie mehr zum Expertentipp: "Zeit für Veränderungen"

WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen