Badehose rauf, ab an den GU-See

Zeit für jede Menge Spaß im kühlen Nass: Mit der Badesaison steigt auch in Graz-Umgebung die Lust, aktiv zu werden.
  • Zeit für jede Menge Spaß im kühlen Nass: Mit der Badesaison steigt auch in Graz-Umgebung die Lust, aktiv zu werden.
  • Foto: Lupi Spuma
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Für die GUler heißt es deshalb: Pack die Badehose ein. "Nach dem langen warmen Winter, der dafür sorgte, dass wir seit 20 Jahren kein Eislaufen anbieten konnten, freuen wir uns auf einen langen heißen Sommer und viele Badegäste, die Spaß mitbringen", sagt Karlheinz Prentner vom Naturbad Weihermühle.

Größe ist Trumpf

Wer auf allzu hohen Chlorgehalt im Wasser verzichten möchte und dafür auch einmal ein paar Algen in Kauf nimmt, der setzt auf Badeseen. Die größere Wasserfläche und die weitläufigen Liegewiesen zählen oft als Trumpf im Vergleich zu herkömmlichen Freibädern. Vor allem in Graz-Umgebung, denn mit der Well Welt Kumberg, dem Naturbad Weihermühle, dem Tieber-Freizeit-Zentrum im Norden und der Copacabana, dem Schwarzlsee, dem Naturbad Eggersdorf oder dem Badesee Wildon im Süden ist von der Entspannung bis zu sportlichen Aktivitäten alles drinnen: Hier kommen Kinder auf ihre Spielkosten, reichlich Kulinarik sorgt für volle Mägen und mit Beachvolleyball, Tischtennis, Boccia und Co. können sich die Gäste auch noch auspowern.

Grazer „Touristen“

Der Regionalverband Graz und Graz-Umgebung setzt bei seinem Angebot auf das Konzept „Von Stadt aufs Land in zehn Minuten“, berichtet Susanne Haubenhofer von Graz Tourismus. „Unser Regionalverband setzt auf das Thema Tagestourismus und strebt einen ,Austausch der Bevölkerung' an.“ Es sollen also möglichst viele Städter die Umgebung nutzen, Bewohner von Graz-Umgebung dafür nach Graz kommen. "Wir wissen, dass der Bereich Bäder und Seen auf unserer Website (Anm. d. Red.: www.regiongraz.at) am öftesten angeklickt wird. Das heißt, das Interesse und die Nachfrage sind sehr groß", fügt Haubenhofer an.

Auto ist kein Muss

Wer nicht mit dem Auto an den See möchte und wem der Weg mit dem Rad doch zu weit ist, kann auch mit Bus und Zug ans Wasser. Die Seen in Graz-Umgebung sind allesamt in das öffentliche Verkehrsnetz eingebunden. Dem Badespaß am See steht also nichts im Weg.

Infos
Well Welt Kumberg: Wasserfläche: 15.000 m², Angebot: Beachvolleyball, Trio-Slide-Rutsche, Minigolf etc., Saisonkarte: 53,20 € (Erwachsene, regulär)

Naturbadesee Bad Weihermühle:
Wasserfläche: 15.000 m², Angebot: Trampolin, Wasserspiele, Tretboot etc., Saisonkarte: 88 € (Erwachsene, regulär)

Tieber-See Röthelstein: Wasserfläche: 7.000 m², Angebot: Campingplatz, Basketball, Erlebnisschiff etc., Saisonkarte: 75 € (Erwachsene, regulär)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen