Schöckl
Besucherandrang: Kein Handlungsbedarf vonseiten der Landesregierung

Morgen wird im Landtagsausschuss die Forderung der Grünen, ein nachhaltiges Konzept für den Besucherandrang am Schöckl, zum Thema. Konkret wünschen sich die Grünen etwa eine bessere Anbindung an den öffentlichen Verkehr (lesen Sie hier alle Infos) von der Stadt über Mariatrost und Andritz sowie eine Kombinationsmöglichkeit aus Öffis und Seilbahnnutzung. Darüber hinaus soll geprüft werden, inwieweit Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den Zufahrtsstraßen zum Schöckl möglich sind und aus welchen Sicherheitsgründe sie vorgenommen werden sollen. Mit im Boot sind die GU-Gemeinden St. Radegund, Stattegg, Semriach und Weinitzen.

Gemeinsames Konzept vorgesehen

In der Stellungnahme heißt es: "Der steigende Druck auf die Verkehrsflächen rund um den Schöckl hat das Referat Öffentlicher Verkehr der Abteilung 16 in den letzten Jahren bereits mehrfach beschäftigt. Daher kam es im Jahr 2019 durch alleinige Finanzierung des Landes Steiermark zu einer deutlichen Verbesserung der Anbindung des Schöckl." Dadurch wurde eine stündliche Anbindung des Schöcklkreuzes an Samstagen, Sonn- und Feiertagen, die Ausdehnung der Betriebszeiten um zwei Stunden je Abend sowie die Herstellung einer Anbindung aus Weiz mit Umsteigen am Faßlberg erreicht.
Landeshauptmann-Stellverteter Anton Lang soll allerdings keinen Bedarf für die Verbesserungsvorschläge der Grünen sehen. "Das gemeinsame Ziel sollte sein, ein Konzept zur Besucherlenkung zu entwickeln, um zu vermeiden, dass irgendwann ein Punkt erreicht ist, an dem der touristische Wert des Gebietes verloren geht", teilt Lambert Schönleitner mit.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen