Die freie Wildbahn im Visier einer Fotografin

Die schönste Ausbeute war für Christa Fauster das Bild mit der Löwin, die sich fürs Shooting genüsslich streckte.
  • Die schönste Ausbeute war für Christa Fauster das Bild mit der Löwin, die sich fürs Shooting genüsslich streckte.
  • hochgeladen von Daniela Gether

FEHRING. Christa Fauster war im Urlaub voll ausgerüstet auf der Pirsch. Sie durchstreifte die freie Wildbahn Südafrikas und brachte 2.000 Souvenirs mit. Davon sind jetzt 27 gerahmt und wie gelungene Trophäen im Speisesaal der Kuruzzenschenke ausgestellt. Zu sehen sind Naturschauplätze mit exotischen Pflanzen und einem erhabenen Tierreich. Auf dem Terrain von Elefanten, Zebras, Giraffen, Geparden und Flußpferden fühlte Fauster sich sicher. Nichtsdestotrotz: „Der Gefahr hinterherlaufen sollte man nicht.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen