OberGraz-Tourismus boomt
Die "großen Vier" sind gefragt

4Bilder

Tourismusverband OberGraz blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück und gibt schon einen Ausblick.

Das Stift Rein verzeichnet bei seinem Ausstellungsbetrieb einen Rekord: 11.914 geführte Besucher warfen 2019 einen Blick hinter Klostermauern und auf die Spuren der Habsburger in Rein. Geschichte erlebbar machen wird in OberGraz großgeschrieben, denn neben dem Stift verzeichnen das Sensenwerk Deutschfeistritz, das Österreichische Freilichtmuseum Stübing und die Lurgrotte Peggau – die "großen vier" Besuchermagnete – sensationelle Zahlen.

Tausende begeisterte Besucher

Im Tal der Geschichte(n) ist das Leben anno dazumal unmittelbar erfahrbar. 82.951 große und kleine Besucher haben im Vorjahr das Freilichtmuseum besucht. Am 1. April sind die Wege wieder frei, und das Freilichtmuseum widmet sich heuer den Kindern. Etwa mit der Sonderausstellung "Ene mene muh – wer schaut jetzt auf die Kuh? Kinderalltag zwischen Arbeit und Spiel" wird der Alltag der Kinder, die zu zahlreichen Hilfstätigkeiten eingesetzt wurden, gezeigt. Freizeit, wie es Kinder heute kennen, war spärlich.
Welche Bedeutung das Übelbachtal mit dem Sensenwerk gehabt hat, zeigt sich in Deutschfeistritz. 1849 wurde der Sensenhammer errichtet, 60.000 Sensen jährlich geschmiedet. Die Sensenschmiede-Qualität aus der Region war bis weit über die Grenzen bekannt. Über 3.500 Besucher verzeichnete das Museum 2019. Nicht miteingerechnet sind die Besucher des Theaters oder des Altweiber-Sommermarkts.
Knapp 700 Besucher mehr als im Jahr zuvor haben die Geheimnisse der Lurgrotte Peggau erkundet. Dauerbrenner sind die Abenteuerführungen. Mit Erneuerungen wie dem urgeschichtlichen Museum soll den Besuchern ein Mehrwert geboten werden: 140.000 Besucher haben sich die Lebenswelt der Eiszeit-Jäger bislang angesehen. Nicht nur Familien, Historiker oder Geologen kommen auf ihre Kosten, auch Tierfreunde: Gut 1.100 Fledermäuse haben in der Lurgrotte schon ein Zuhause gefunden; 1991 waren es nur 54.
"Seit der Gründung des Tourismusverbandes ist es gelungen, vor allem mit diesen Ausflugs-Highlights eng zusammenzuarbeiten", sagt Tourismusmanagerin Meike Brucher. Nicht zuletzt dank der Kombi Card, die einen ermäßigten Eintritt ermöglicht.

Ausblick auf Neuigkeiten

"Ganz nach dem Motto ‚Kultur entdecken – Natur erleben‘ geht die Tourismusregion in die neue Saison. Der ständig steigenden Zahl der Wanderer trägt man Rechnung und verstärkt die Aktivitäten", so Vorsitzender Heinz Wagner. "In OberGraz kann man schließlich rund ums Jahr wandern. Aus diesem Grund wird die Wanderkarte überarbeitet und mit neuen Tourenvorschlägen erscheinen." OberGraz hat aber auch noch etwas anderes, etwas Großes vor: Zurzeit wird an einem Projekt gearbeitet, um die Attraktivität der "großen Vier" für Familien mit Kindern und Schülergruppen zu steigern. "Eine spannende Rätsel-Geschichte soll helfen, die Region besser kennenzulernen und zu erleben", verrät Wagner. Darüber hinaus hat man sich zum Ziel gesetzt, "die Region als Ferien- und Tagesauflugsdestination bekannter zu machen".

Autor:

Nina Schemmerl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen