Existenzsicherung: "Oft reicht es auch, einfach zuzuhören"

Menschen, die in Not geraten sind, können sich Hilfe bei der Beratungsstelle holen.
  • Menschen, die in Not geraten sind, können sich Hilfe bei der Beratungsstelle holen.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Gratwein: Ab sofort hat die Beratungsstelle für Existenzsicherung der Caritas ihre Türen geöffnet.

Wer Hilfe benötigt, ist in Gratwein-Straßengel an der richtigen Adresse. Die Marktgemeinde stockt nach und nach das Sozialberatungsangebot auf. Aus dem ehemaligen Gemeindeamt im Ortsteil Gratwein soll, wie die WOCHE berichtet hat, ein Generationenhaus entstehen, das als Drehscheibe für Jung und Alt fungiert und Vereinen und Institutionen einen Platz für ihre Angebote bietet. Hier werden die Volkshilfe, die Tagesmütter, die Mädchen- und Frauenberatungsstelle sowie "Rainbows" ein neues Zuhause finden. Nun ist bekannt, dass auch die Beratungsstelle zur Existenzsicherung der Caritas für den Standort Graz-Umgebung Nord bei Fertigstellung einziehen wird. Vorab ist sie ab sofort im Bürgerbeteiligungsbüro für Menschen, die in Not geraten sind, da.

Unerwartete Ausgaben

Soziale Einrichtungen sind in Krisenzeiten wichtiger denn je. Die Beratungsstelle zur Existenzsicherung bietet anonyme und kostenlose Gespräche an, um Menschen mit Geldnöten zu unterstützen. Das Angebot umfasst deshalb unter anderem Hilfe bei Behördengängen, Ämtern oder Vermietern, die Durchsetzung gesetzlicher Ansprüche, aber auch materielle und finanzielle Überbrückungshilfen. Ziel ist der Kampf gegen Armut und soziale Ausgrenzung. Im Rahmen des Regionalprojekts "Lisa" wurde evaluiert, wo genau in der Steiermark der Bedarf noch gedeckt werden muss. Und dieser scheint groß zu sein, denn neben den bereits zehn bestehenden Beratungsstellen ist in GU-Nord nun eine weitere Tür geöffnet worden. Schulden, Insolvenz, Wohnungsverlust, Krankheiten, Arbeitslosigkeit, aber auch Einsamkeit sind die großen Themen. "Zu uns kommen Menschen, die, in welcher Form auch immer, in Not geraten sind", sagt Helga Paul-Pock, die als Ansprechperson jeden Freitag von 9 bis 13 Uhr in Gratwein zur Verfügung steht. "Die meisten Menschen kommen mit dem Wenigen, das sie haben, halbwegs gut um die Runden. Aber schon eine Kleinigkeit, die dazwischenkommt, bringt die Situation für die Betroffenen komplett durcheinander. Das kann eine kaputte Waschmaschine sein, Kosten vom Zahnarzt oder der Schulstart. Das sind für andere Kleinigkeiten, für die Betroffenen führen sie zu finanziellen Notlagen. Hier springen wir ein."

Einfach nur zuhören

Die Caritas-Beratungsstelle lebt von Spendengeldern, kann daher auch nur eine einmalige finanzielle Unterstützung sein. "Wir schauen uns die Gesamtsituation der betroffenen Personen genau an, vergleichen Ein- und Ausgaben und können dann rasch handeln. Wir gehen mit den Spenden verantwortungsvoll um", so Paul-Pock. Alleinerziehende, Mindestpension-Bezieher, Mindestlohnbezieher und all die, die von heute auf morgen den Boden unter den Füßen verlieren, suchen die Beratungsstellen auf. "Das kann so schnell passieren. Viele trauen sich gar nicht, gleich zu kommen. Zu groß ist die Scham. Es gibt sogar die, die sich entschuldigen, dass sie zu uns kommen." Um dem vorzubeugen, sind die Beratungen auch eine seelische Unterstützung: "Oft reicht es auch, einfach nur zuzuhören. Hier können die Menschen ihre Sorgen loswerden."

  • Telefonische Terminvereinbarung: 0676/880158557.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen