Gesetzliche Übung
Feuerwehren übten Ernstfall

3Bilder

Vor Kurzem hielten die zwölf Feuerwehren des Abschnittes 6 im Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung ihre alljährliche gesetzliche Abschnittsübung ab. Geübt wurde eine Hilfeleistung im Katastrophenhilfsdienst, bei dem mehrere Schadenslagen auf dem Gelände eines Industriegebietes behoben wurden. Von einem Sammelplatz aus begaben sich die Hilfskräfte in das Einsatzgebiet, das aufgrund der Übung bei Nacht ausreichend beleuchtet werden musste, um den Einsatzerfolg zu sichern. Abschnittsfeuerwehrkommandant Bernhard Konrad konnte nach der Übung das zügige und genaue Arbeiten hervorheben und freut sich, dass das Zusammenspiel der Einheiten in jeder erdenklichen Konstellation zum Erfolg führt.

Konkret galt es, drei unterschiedliche Problemfälle entsprechend zu lösen. So musste etwa eine Rauchentwicklung durch Wärmeeinwirkung bekämpft werden oder ein Salzsäureaustritt auf einem ÖBB-Waggon verhindert bzw. eingedämmt und eine kollabierende Person versorgt werden. Bei der dritten Übung musste ein Pkw, der unter mehrere Baumstämme geriet, geborgen und eine eingeklemmte Person gerettet werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen