FF Gössendorf: Nach Atemschutz-Silber nun auch Gold!

Die Goldenen (v.l.): Christian Erler, Dominic Maier, Robert und Christian Schaden. Nicht im Bild: Roberto Muhr.

Gleich fünf Angehörige der FF Gössendorf konnten die Heimreise vom diesjährigen Atemschutzleistungsbewerb an der Landesfeuerwehrschule mit dem Abzeichen in Gold antreten - eine tolle Leistung.

Und neuerlich ein Beweis dafür, dass auch in diesem Bereich des Feuerwehrwesens bei den Gössendorfer Florianis höchste Kompetenz gegeben ist.

Es ist gerade einmal zwei Wochen her, dass vier Angehörige der FF Gössendorf beim Bereichsatemschutzbewerb das Leistungsabzeichen in Silber erringen konnten, da gab es noch eine weitere Steigerung: HLM d.F. Robert Schaden, OLM d.F. DI Christian Schaden, OLM d.F. Roberto Muhr, LM Ing. Christian Erler und LM d.F. Dominik Maier konnten beim Landesleistungsbewerb das begehrte Abzeichen in Gold erringen.

Dieser Leistungsnachweis stellt die schwierigste Stufe dieses Bewerbes dar und fordert den Teilnehmern alles ab. Erreichbar ist das Ziel dabei nur, wenn man sich konsequent darauf vorbereitet und alle Funktionen, die ja erst vor Ort zugelost werden, perfekt beherrscht. Ganz besonders ist deshalb die Leistung von Roberto Muhr hervorzuheben, der nicht nur alle Silber- und Gold-Wettkämpfer auf die Bewerbe vorbereitet, sondern auch selbst angetreten ist und ebenfalls Gold erworben hat.

Und noch einen erfreulichen Punkt aus dem Atemschutz gibt es zu berichten: Die FF Gössendorf verfügt aktuell über die stolze Zahl von 25 Atemschutzgeräteträger!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen