Filmkritik: „Best Exotic Marigold Hotel“ (Komödie)

„Best Exotic Marigold Hotel“, ein klingender Titel, der nicht zu viel verspricht. Der in Indien spielende Streifen porträtiert mehrere alternde Menschen, die sich aus unterschiedlichsten Gründen und rein zufällig im besagten Hotel treffen und nach anfänglichen Differenzen auf humorvolle, bewegende Art und Weise zueinanderfinden. Dabei handelt es sich um durchwegs simple Schicksale, doch gerade das macht den Charme der Erzählung aus. Die grundverschiedenen Charaktere, verkörpert von einer Riege exzellenter britischer Darsteller, darunter Judy Dench, Tom Wilkinson oder Maggie Smith, bilden allein schon genügend Anreiz, ein Kinoticket zu lösen. Hinzu gesellt sich eine wunderbar bunte, aber auch leicht klischeehafte Darstellung Indiens, die zum Schwärmen einlädt und einen die Welt herum vergessen lässt.

FAZIT: Ausgewogen erzählte Tragikomödie für Jung und Alt. (4 Sterne)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen