Gössendorfer Feuerwehrfahrzeug auf großer Reise

Die Gössendorfer Fahrzeuge bildeten ein Spalier, als das SRF seine große Reise nach Argentinien antrat.
3Bilder

Sentimentaler Moment für die Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Gössendorf: Am 9. März musste man sich von einem treuen Begleiter in vielen Einsätzen verabschieden – das schwere Rüstfahrzeug ging auf große Reise und wird künftig seinen Dienst in Argentinien versehen!

1975 ging das schwere Rüstfahrzeug (SRF) bei der Berufsfeuerwehr Graz in Dienst, ehe es 2002 von der Freiwilligen Feuerwehr Gössendorf als erstes derartiges Fahrzeug im Bezirk Graz-Umgebung erworben wurde. In den folgenden zehn Jahren war es ein verlässlicher Begleiter bei vielen Einsätzen.

Kein Wunder, wenn man sich die Daten dieses Fahrzeuges in Erinnerung ruft: Mercedes LAK 1924, 240 PS, eingebaute Druckluftanlage, Kran, Seilwinde,…
Nun, mit Indienststellung eines hochmodernen Wechselladerfahrzeuges mit einem leistungsfähigen Kran, ging die Ära des SRF in Gössendorf zu Ende. Der Kommandant, Hauptbrandinspektor DI(FH) Gerald Wonner und sein Stellvertreter, Oberbrandinspektor Gerald Zechner, übergaben am 9. März schweren Herzens das SRF dem neuen Besitzer.

Erfreulich dabei, dass dieses Fahrzeug dem Feuerwehrwesen erhalten bleibt. Zunächst geht es – natürlich per Achse – nach Deutschland, wo eine Generalüberholung erfolgen wird. Nächste Station wird Antwerpen sein, wo das SRF auf ein Schiff verladen wird, um schlussendlich in Argentinien wieder in den Feuerwehrdienst gestellt zu werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen