Heftige Unwetter stellten Einsatzkräfte vor große Herausforderungen

7Bilder

"Land unter": Die gestrigen Niederschlagsmengen sorgten für Hochwasser und einen Dauereinsatz der Feuerwehren.

Umgestürzte Bäume, überflutete Tiefgaragen und Straßen, die unter Wasser standen: Gestern sorgte ein enormes Unwetter im Bezirk dafür, dass die Feuerwehren im Minutentakt ausrückten um das Schlimmste zu verhindern.

Schlag auf Schlag

Roman Hussnigg von der Freiwilligen Feuerwehr Judendorf berichtet von den herausfordernden Einsätzen: "Das Unwetter hatte sich schon durch dunkle Wolken und Donnergrollen angekündigt, im Rüsthaus war noch das Blutspenden im Gange ehe um 17:29 Uhr der erste Alarm einging." So war zunächst eine Baumbergung beim ehemaligen Lindenwirt notwendig. Die Feuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen aus und befreite die Straße vom umgestürzten Baum. "Aufgrund der herannahenden weißen Wand mit Hagel installierten wir eine Einsatzleitung im Rüsthaus um Einsätze aufnehmen zu können und dann ging es schon Schlag auf Schlag", erzählt Hussnigg, dass er und seine Kollegen, mit Unterstützung der Feuerwehren aus Gratwein und Friesach, insgesamt 26 Tätigkeiten in Judendorf notiert haben. 

Wohnhausbrand in Thal

So standen Tiefgaragen und Unterführungen, wie etwa beim Bahnhof der Sportplatz, unter Wasser. Neben Judendorf waren gestern auch die Gemeinden Steinberg-Rohrbach und Thal stark betroffen. In Thal kam es sogar zu einem Wohnhausbrand, bei dem insgesamt 50 Feuerwehrkräfte mit sechs Fahrzeugen im Einsatz waren. Verletzt wurde zum Glück niemand.
"Natürlich ist man gegen eine solche Wucht machtlos, aber gewisse Vorkehrungen kann dennoch jeder persönlich treffen", rät Hussnigg. So könne man dafür sorgen, dass beim eigenen Haus die Dachrinnen gereinigt und die Abläufe frei sind. Zudem soll die Funktionsfähigkeit der Rückschlagklappen überprüft werden und ein Profi könne sich anschauen, ob eine Gefahr von den Bäumen im Garten ausgehe.
Auch für heute sind weitere starke Niederschläge angekündigt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen