„Kick it social“ – ein Fußballturnier zu Gunsten der Chance B

David Grabner, Martin Maunz, Franz Wolfmayr (Geschäftsführung Chance B), Fabio Frei und Stefanie Grammel.
  • David Grabner, Martin Maunz, Franz Wolfmayr (Geschäftsführung Chance B), Fabio Frei und Stefanie Grammel.
  • Foto: Chance B
  • hochgeladen von Hannes Baumgartner

Für eine Projektarbeit in der vierten Klasse der HLW für Sozialmanagement in Graz hatten vier Schüler eine wohlwollende Idee: Sie organisierten ein Fußballturnier zu Gunsten der Chance B. Kürzlich überreichten sie Chance B-Geschäftsführer, Franz Wolfmayr, einen Scheck über 150 Euro.
„Nachdem ich bereits ein Praktikum in der Chance B absolviert habe, machte ich den Vorschlag für ein Benefizturnier für die Chance B“, berichtet Martin Maunz von der Projektgruppe. Gemeinsam mit seinen Kollegen Fabio Frei, Stefanie Gammel und David Grabner führten sie Ende April in der Schule ein groß angelegtes Fußballturnier mit 13 Mannschaften durch. Unter dem Motto „Kick it social“ spielten Schüler aus allen Klassen und aus der benachbarten Partnerschule.

Übrigens: Die Zahl der Burschen in der Projektgruppe ist nicht repräsentativ – in der gesamten Klasse sind sie die einzigen drei männlichen Schüler. Die Fußballerinnen waren bei diesem Turnier eindeutig in der Mehrzahl.

Autor:

Hannes Baumgartner aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen