Lebi-Laden feiert dreijähriges Jubiläum

Frau Zrim und Frau Kien feiern mit dem Lebi-Laden Geburtstag – in ihrer Mitte: Jacqueline Fall, die neue Verkaufsleiterin.
  • Frau Zrim und Frau Kien feiern mit dem Lebi-Laden Geburtstag – in ihrer Mitte: Jacqueline Fall, die neue Verkaufsleiterin.
  • Foto: Chance B
  • hochgeladen von Hannes Baumgartner

Seit drei Jahren wirkt der Lebi-Laden in Gleisdorf Lebensmittelverschwendung entgegen, verkauft leistbare Produkte und hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Zum Geburtstag stellten sich viele Gratulanten ein – unter ihnen die beiden Stammgäste Ingrid Kien und Annemarie Zrim. Sie sind Lebi-Kundinnen der ersten Stunde.
Die beiden Damen überreichten Jaqueline Fall, der neuen Verkaufsleiterin vor Ort, einen Blumenstrauß. Gemeinsam wurde die Geburtstagstorte angeschnitten. „Wir kommen gerne in den Lebi-Laden, weil wir hier immer liebe Leute treffen“, erklärt Frau Zrim. Sie und ihre Schwester sind beinahe jeden Tag im Laden, um gemütlich einen Kaffee zu trinken und einzukaufen. „Es wäre schade, wenn die guten Lebensmittel weggeworfen werden“, beschreibt Ingrid Kien ihr Kaufmotiv und meint: „Viele Leute trauen sich nicht herein, obwohl sie das Angebot brauchen würden.“

Jeder kann in den Lebi-Laden kommen und sich von der guten Atmosphäre im Laden überzeugen. Es gibt keine Einkommensprüfung. Menschen treffen sich dort, um zu plaudern, einen Kaffee zu trinken und Lebensmittel oder Second-Hand-Ware zu kaufen. Damit dieses vielseitige Projekt noch viele Geburtstage feiern kann, sucht der Lebi-Laden permanent nach Sponsoren und Spendern (Spendenkonto: 137.836, BLZ 38103 Raiffeisenbank Gleisdorf).

Autor:

Hannes Baumgartner aus Weiz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen