Lösung für Eisenbahnkreuzung Himberg

Am Freitag, 30. Juni, wird offiziell die neue Eisenbahnkreuzung Himberg, Ortsteil Waldstein, in der Gemeinde Deutschfeistritz eröffnet. Sie wurde mit einer Lichtzeichenanlage in Verbindung mit einer sogenannten unvollständigen Verkehrslichtsignalanlage ausgestattet. Der Erweiterung der Sicherheitsmaßnahmen geht eine jahrelange Diskussion voraus: Von menschenunwürdiger Lärmbelastung durch absichtliches Hupen, verminderter Lebensqualität und mangelndem Sicherheitsgefühl sprachen die betroffenen Anrainer entlang der Strecke. Gut 36 Mal am Tag passiert die Bahn diese Haltestelle. Im Oktober 2016 hatten sich Bürgermeister Michael Viertler, Verkehrslandesrat Anton Lang und Landeseisenbahndirektor Karl Schumet mit den Gemeindebürgern zum Lokalaugenschein und zur anschließenden öffentlichen Gesprächsrunde getroffen, wobei gemeinsam an Lösungen gefeilt wurde. Damals versprach Lang, dass sich die Situation bis 30. Juli gebessert haben werde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen