Märchen vom Leben und Sterben

Märchenerzählkunst rund um Allerheiligen verbindet die Mundwerkerin mit einer Wanderung in St. Radegund.
  • Märchenerzählkunst rund um Allerheiligen verbindet die Mundwerkerin mit einer Wanderung in St. Radegund.
  • Foto: Edith Ertl
  • hochgeladen von Edith Ertl

Bei einer dreistündigen Wanderung in St. Radegund erzählt die Mundwerkerin Ursula Walch am 3. November Geschichten vom Leben und Sterben, von Frau Holles Paradiesgarten, einem Weiblein, das den Tod überlistet, vom Spiegel, der ins Jenseits führt und vom Wert einer Stunde. Gewandert wird rund um Novystein und Kalvarienberg, Dauer 3,5 Stunden inklusive Pausen. Treffpunkt ist um 13:00 Uhr beim Parkplatz der Kirche. Auch für Kinder ab Schulalter geeignet. Infos 0680/239 3319.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen