Mitmensch im Fokus des Unterrichts

Eva Klampfer und Andrea Tschiggerl (v.l.) laden im Namen der 4a zum Benefizverkauf in den Unimarkt Feldbach.
  • Eva Klampfer und Andrea Tschiggerl (v.l.) laden im Namen der 4a zum Benefizverkauf in den Unimarkt Feldbach.
  • hochgeladen von Markus Kopcsandi

Die HLW Feldbach hilft und lädt am 9. Juni zum Benefizverkaufsevent in die Hallen des Unimarkts.

Die Temperaturen sind drückend heiß – kaum eine Seele befindet sich noch in der Aula des Bundesschulzentrums Feldbach. Während sich der Großteil der Schülerschaft längst mit Sack und Pack ins nahegelegene Freibad verabschiedet hat, stellen sich Eva Klampfer und Andrea Tschiggerl hochkonzentriert dem WOCHE-Interview.
Nicht etwa „Reporter mit Klasse“ steht für die beiden 18-jährigen Schülerinnen der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe auf der Tagesordnung, sondern der Mitmensch. „HLW hilft“ – lautet das Motto, unter dem die 4a seit Oktober an einer Aufgabe ackert, deren Ergebnis keiner Notengebung bedarf. „Wir haben im Rahmen unserer Übungsfirma die Idee entwickelt, dass wir erstmals etwas Reales produzieren und für den guten Zweck verkaufen. Durch das Sozialreferat der Bezirkshauptmannschaft sind wir auf einen Jungen aufmerksam geworden, der durch einige Schicksalsschläge in eine schwierige Situation geraten ist“, so Eva Klampfer zu den Hintergründen.
An die Arbeit
Gesagt und getan: Ein Sparbuch soll(te) es werden, doch wie füllt sich das Konto? „Wir haben Acrylbilder gemalt, nähen Handtaschen und Entspannungskissen, stellen außerdem Fimo-Ketten her. Die Produkte werden am 9. Juni in der Eingangshalle des Unimarkts in Feldbach zum Verkauf angeboten“, legt Andrea Tschiggerl das reiche Angebot offen, dessen Produktion einige Zeit in Anspruch nahm. „Wir haben insgesamt rund 30 Stunden daran gearbeitet – befinden uns nun in der finalen Phase“, atmen die Mädels durch.
Bereits vor dem Final Countdown resümiert die „Firma“ generell positiv. Die Sponsorensuche verlief reibungslos – der nötige Zaster für die Materialien wurde rasch lukriert. „Es waren alle von der Aktion begeistert“, lächelt das Duo, das gemeinsam mit Anna Fink und Nina Mandl für die Koordination verantwortlich zeichnet. Kollektiv spendabel zeigte sich schon vor dem Verkaufstag die gesamte HLW. Ein Euro pro Kopf wanderte auf das Spendenkonto.
Nun liegt es an Ihnen: Wer beim Helfen helfen will, sollte am 9. Juni ab 8.30 Uhr im Unimarkt live dabei sein.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen