Expertentipp
Nachwehen des Fremdflirtens

2Bilder

Die Urlaubszeit ist vorbei, und auch die von der Sonne gefärbte Bräune auf der Haut verblasst wieder. Davon bleibt aber doch noch irgendetwas, etwa eine erhöhte Serotonin-Ausschüttung im Körper. Dieses Hormon führt zu einem Wohlgefühl. Und es macht Lust aufs Verlieben. Kein Wunder, dass im Urlaub so viel geflirtet wird. Auch wenn der Urlaubsflirt – oder bei vielen in diesem Fall der Fremdflirt – für starke Nachwehen sorgt.

Verlässlichkeit und Verrat

Verliebtsein und Liebe zählen zu den stärksten Emotionen, nach denen sich Menschen jeden Lebensalters sehnen. So verlieben sich die Jungen auf Klassenfahrt oder erfahren ihr erstes richtiges Verliebtsein im Urlaub. Für andere tut sich vielleicht bei einer anderen Gelegenheit eine neue Liebe auf. Im Idealfall entdeckt man mit dem eigenen Partner oder der Partnerin die Liebeslust neu.
"Weniger glückliche Paare lassen sich zum Fremdflirten verleiten, das zu einer Affäre führen kann. Hier möchte ich einmal mehr an die Treue erinnern und an die schwerwiegenden Folgen der Untreue", sagt WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz. Denn Treue, Verlässlichkeit und Ehrlichkeit gehören zu den Grundpfeilern jeder guten Beziehung. "Wenn also in einer festen Partnerschaft der Wunsch nach Ausbrechen reift, sollte sich die Frage stellen, ob das die pure Lust nach Abenteuer ist oder ob in der Beziehung ohnehin schon der Wurm nagt", so Lanz, die rät: "In dieser Situation wäre eine Beratung sinnvoll, um zu klären, wohin die Reise gehen soll. Ein Seitensprung oder eine Affäre hinterlässt auf jeden Fall große Schmerzen. Nicht nur beim Betrogenen."

WOCHE-Expertin und psychologische Beraterin Anna Katharina Lanz
Autor:

Nina Schemmerl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen