Neophyten: Eine Invasion im Garten

Sachunterricht einmal anders: Die Schüler lernten Neophyten kennen und erfuhren, wie man sie bekämpft.
25Bilder
  • Sachunterricht einmal anders: Die Schüler lernten Neophyten kennen und erfuhren, wie man sie bekämpft.
  • hochgeladen von Katharina Grasser

Drüsiges Springkraut, Riesen-Bärenklau, Götterbaum und Co. wachsen überall – obwohl sie gar nicht hierher gehören.
"Ein großes Problem sind Allergien", berichtet Josef Turnsek, Ortseinsatzleiter der Berg- und Naturwacht für Gratwein-Straßengel, Gratkorn und Stiwoll.
"Vor allem Ambrosie, Riesen-Bärenklau, die Gewöhnliche Robinie und der Götterbaum lösen allergische Reaktionen und Hautreizungen aus."

Außerdem führe die Ausbreitung dieser Pflanzen zu einer Verdrängung heimischer Pflanzen- und Tierarten. "Vielfach kommt es auch zu Schäden durch Erosion an Gebäuden und Straßen, wenn beispielsweise der Staudenknöterich oder der Götterbaum in Mauerritzen oder Straßenspalten keimt", berichtet Franz Stermole, Bezirksleiter-Stv. bei der Berg- und Naturwacht.


Schüler helfen mit

Aus diesem Grund organisierte die Berg- und Naturwacht gemeinsam mit dem Umweltbildungszentrum eine steiermarkweite Aktion, an der sich 36 Schulklassen beteiligten.
In Gratkorn waren 61 Schüler aus der VS I auf "Neophyten-Jagd". "Mit den Schülern haben wir uns natürlich vorwiegend um das Drüsige Springkraut gekümmert, andere Arten von Neophyten sind aufgrund ihrer reizenden Eigenschaften nicht für Kinderhände geeignet", so Turnsek. So wurden mit den Kindern ein Teil des Wanderweges acht (vom Kirchplatz Gratkorn bis zum Fuß der Leber) und auch einige Plätze im Felbergraben von unerwünschten pflanzlichen Störenfrieden gesäubert.

Alle Bilder: Berg- und Naturwacht

Weiterführende Links:
Unbekannte Blühobjekte

Autor:

Katharina Grasser aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.