Neues Projekt für behinderte Katzen

8Bilder

Vor drei Jahren hat Renate Riedel das Schutzengeldorf der behinderten Katzen in Kalsdorf gegründet. Ihre Mission: Schwer misshandelten Katzen ein behutsames und sicheres Leben zu schenken.

Aktiver Tierschutz

"Ich bin seit vielen Jahren aktive Tierschützerin und hatte immer schon eine starke Verbindung zu Katzen" erzählt die ausgebildete Hundetrainerin, die zugleich auch Mitarbeiterin in der Kleintierordination ihres Mannes Tierarzt Dr. Bernhard Kaiser ist. "Das Leid, dass diesen wundervollen Tieren angetan wurde  konnte ich nicht länger mit ansehen", so Riedel weiter. Weder die Kosten noch der zeitliche Aufwand schreckten die Tierliebende ab, einen ehemaligen Schweinestall in Kalsdorf zum "Schutzengeldorf der behinderten Katzen" umzubauen.

Liebevolles Zuhause auf 200 Quadratmetern

Auf etwa 200 Quadratmetern leben dort nun mittlerweile über 45 beeinträchtigte Katzen in lieblich eingerichteten Räumen. "Jede Fellnase hat ihre eigene Geschichte (übrigens auch auf der Facebook-Seite des Schutzengeldorfes nachzulesen) und bekommt dementsprechend auch die individuell beste medizinische sowie fürsorgliche Betreuung. Denn Katzenmama Riedel liebt ihre "Seelchen" wie ihre eigenen Kinder.  

Großes Projekt

Der Zustrom im Schutzengeldorf ist leider groß. Erst im Vorjahr musste aufgrund von Platzmangel erweitert werden. Nun naht der nächste Schritt. "Wir sind dabei, ein wirklich großes Projekt umzusetzen und ein Corona-Virus- positiv-Haus inklusive Freigehege zu bauen", erzählt Riedel. "Dort können jene infizierten Seelchen leben, die nicht mit anderen vergesellschaftet werden dürfen." Es wird bereits fleißig geschraubt, gehobelt und gesägt, immerhin soll das Haus noch vor Dezember fertigstellt werden. "Ich hab schon jetzt einige Katzerln, die sehnlichst darauf warten einziehen zu können."

Spenden als Haupteinnahmequelle

Die Kosten und der Aufwand sind auch beim Bau des Corona-Virus-Hauses wieder enorm. Riedel selbst macht alles ehrenamtlich, jede freie Minute und jeder übrige Cent wird in das Schutzengeldorf-Projekt investiert. Spenden sind daher eine der wichtigsten Einnahmequellen. Riedel appelliert daher an alle Tierfreunde mitzuhelfen, den teils schwer misshandelten Katzen ein freudvolles Leben zu ermöglichen.

Spendenkonto-Nr: BAWAG PSK AT39 6000 0803 1017 9837 BIC: OPSKATWW oder per: paypal.me/Schutzengeldorf
Facebook-Seite: www.facebook.com/Schutzengeldorf

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen