Pirka erhielt Wiege für Hirschkäfer

Toni Plaschzug (Bildmitte) mit der Berg- und Naturwacht Lieboch und der neuen Hirschkäferlarven-Burg in Pirka.
10Bilder
  • Toni Plaschzug (Bildmitte) mit der Berg- und Naturwacht Lieboch und der neuen Hirschkäferlarven-Burg in Pirka.
  • Foto: Edith Ertl
  • hochgeladen von Edith Ertl

Bei den Windorfer Teichen in Seiersberg-Pirka errichtete die Berg- und Naturwacht Lieboch eine Hirschkäferlarven-Burg. Es ist eine Premiere, denn die komfortable Kinderstube für den vom Aussterben bedrohten größten Käfer Mitteleuropas, ist die erste im Bezirk.

Hervorstechendes Merkmal des bis zu neun Zentimeter großen Riesen unter den Käfern ist sein „Geweih“, der ausgebildete Oberkiefer der Männchen. Sein bevorzugter Lebensraum sind Eichen. Und Totholz solcher Bäume verwendeten Einsatzleiter Toni Plaschzug und sein Team für die Larvenburg. „Wir haben schon im Frühjahr bei den Bauern um das Holz gebeten und geschenkt bekommen“, sagt der Berg- und Naturwächter. Einen Nachmittag lang hob er mit Konrad Guggi, Hans Rappold, Josef Regier und Wolfgang Fuchs im Naturschutzgebiet der Windorfer Teiche eine 70 cm tiefe Grube aus, setzten die Stammstücke ein, füllten die Zwischenräume mit Erde und deckten die oberste Schicht mit Hackschnitzel und Sägespänen ab. „Wir hoffen, dass eine Käferdame anfliegt und unsere Burg für die Eiablage annimmt“, sagt Plaschzug. Bis zu sieben Jahre wird es dauern, bis sich die Larven zu stattlichen Käfern entwickeln. Eine Schautafel erklärt die Burg in einem der schönsten Naturschutzgebiete unseres Bezirks, die Kosten wurden von der ehrenamtlichen Einsatzorganisation getragen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen