Radverkehr: Fördervertrag beschlossen

In der letzten Gemeinderatsitzung von Gratwein-Straßengel wurde nicht nur die Nachnutzung des Gemeindeamts beschlossen, auch der Fördervertrag mit dem Bund zu den Radverkehrsmaßnahmen für die kommenden Jahre ist unter Dach und Fach. Das Bundesministerium für Umwelt- und Klimaschutz hat für die radfahrfreundlichen Gemeinden die Förderung für den Radverkehr und das klimafreundliche Mobilitätsmanagement beinahe verzehnfacht. Daher, so die Radverkehrsbeauftragte Johanna Tentschert, werden einige Projekte eingereicht, die auch relativ bald umgesetzt werden sollen. Dazu zählen der Sappi-Radweg, eine radverkehrstaugliche Unterführung am Bahnhof Gratwein am Schirningbach sowie eine Radverkehrsverbindung in Richtung Gratwein-Au.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen