Schnee: Winterdienst und Einsatzkräfte im Dauereinsatz

Die FF Dobl stand bei einer Lkw-Bergung im Einsatz.
4Bilder
  • Die FF Dobl stand bei einer Lkw-Bergung im Einsatz.
  • Foto: FF Dobl
  • hochgeladen von Alois Lipp

Für die Feuerwehren und den Winterdienst führte der massive Schneefall heute zu einem Dauereinsatz. Vor allem die Gebiete um Laßnitzhöhe, Dobl-Zwaring oder Seiersberg-Pirka waren stark betroffen.
Allein in Seiersberg-Pirka waren über20 Mitarbeiter mit Fahrzeugen und Fremddienstleistern zum Teil seit Mitternacht im Einsatz um über 200 Räumkilometer von den Schneemassen zu befreien. 

Ungünstiger Zeitpunkt

"In den vom Schneefall besonders stark betroffenen Regionen Großraum Graz, Hartberg, Feldbach, Leibnitz und Deutschlandsberg waren heute früh alle 131 zur Verfügung stehenden Winterdienstfahrzeuge der 17 Straßenmeistereien im Einsatz. Seit zehn Jahren hat es zwischen 5 und 6 Uhr morgens, also zur ungünstigsten Zeit, nicht mehr so stark geschneit wie heute. Mit dem morgens einsetzenden Berufsverkehr stehen in dieser Zeit vor allem in den Ballungsräumen auch die Schneepflüge im Stau, der aufgrund von Unfällen und hängengebliebener beziehungsweise querstehender Fahrzeuge entsteht“, so Verkehrslandesrat Anton Lang.
Mittlerweile hat sich die Lage etwas entspannt und der Schneefall aufgehört.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen