Stafettenübergabe bei der Volkshilfe GU

Stehen mit Rat und Tat zur Seite: 
K. Greiner und Ch. Stangl
  • Stehen mit Rat und Tat zur Seite:
    K. Greiner und Ch. Stangl
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Helfen, wo es nötig ist: Karin Greiner übergibt an Christoph Stangl die Aufgaben der Vorsitzführung der Volkshilfe.

Bei der Generalversammlung der Volkshilfe Graz-Umgebung, dem jüngsten Bezirksverband, kam es zur Stafettenübergabe – Karin Greiner übergab die Aufgaben an den neuen Vorstandsvorsitzenden Christoph Stangl.

Hilfe und Erholung

Im Jahr 2012 wurde die Volkshilfe für den Bezirk gegründet, 2017 erfolgte die Eröffnung eines eigenen Büros im B3 in Gratwein, um Sprechstunden anzubieten – mit dem Vorhaben, Menschen in unterschiedlichen Notsituationen eine Hilfe zu sein. "Unser Fokus lag immer auf der persönlichen Beratung", sagt Greiner. Ab nun übernimmt der 33-jährige Stangl. Seine Ziele sind klar definiert: Familien in finanziellen Notlagen weiterhin unterstützen und es Schulkindern ermöglichen, an diversen Veranstaltungen teilzunehmen. Mit der Aktion "Dabei sein ist alles" werden zum Beispiel Skikurse, Schullandwoche oder das Essensgeld in der Nachmittagsbetreuung finanziell unterstützt. Neu ab heuer ist die Aktion "Kraft tanken", die auf den Bezirk ausgeweitet wird. Dabei ermöglicht die Volkshilfe alleinerziehenden Müttern einen Urlaub, eine Woche Erholung. Denn 46.231 Steirer sorgen derzeit allein für ihr Kind. "Durch die psychosoziale Betreuung auf der einen und die Kinderbetreuung auf der anderen Seite sollen die Alleinerziehenden ihre Energiereserven auftanken", so Stangl.

Autor:

Nina Schemmerl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen