Anschluss für rund 650 Haushalte
Startschuss für Breitbandausbau in Graz-Umgebung

Der Startschuss erfolgte heute in St. Marein bei Graz.
  • Der Startschuss erfolgte heute in St. Marein bei Graz.
  • Foto: BMLRT/Michael Gruber
  • hochgeladen von Alois Lipp

Wichtiger Schritt für die Gemeinde St. Marein bei Graz und den steirischen Zentralraum.

Heute erfolgte im Beisein von Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl der Startschuss für den Breitbandausbau in Graz-Umgebung. Mit der steirischen Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft (sbidi) sollen so in der Region Steirischer Zentralraum auch die letzten weißen Flecken, was das Hochgeschwindigkeits-Internet betrifft, der Vergangenheit angehören.

Start in St. Marein bei Graz

Der Startschuss erfolgte in der Gemeinde St. Marein bei Graz, genauer gesagt im Ortsteil Petersdorf II. Durch den Ausbau können dort rund 650 Haushalte in der Gemeinde an das Glasfasernetz angeschlossen werden. "Unser Ziel ist es bis 2030 in Österreich eine flächendeckende Versorgung mit festen und mobilen Gigabitanschlüssen sicherzustellen. Das ist das größte Breitbandförderbudget, das wir in Österreich je hatten. Daraus ziehen wir nun 21 Millionen Euro für die Steiermark vor, damit wir Projekte in 26 Gemeinden vorzeitig umsetzen und somit rund 3.700 Wohnsitze mit Breitbandinternet versorgen können", sagte Ministerin Köstinger. "Nach einer etwas mehr als einjährigen Planungsphase freuen wir uns jetzt, dass es mit dem Glasfaserausbau durch die Steirische Breitband- und Infrastrukturgesellschaft losgeht. Schnelles, stabiles Internet wird für uns in der Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen, denken wir zum Beispiel an Homeoffice oder Homeschooling und vieles mehr. Gerade im ländlichen Raum, wie in unserer Gemeinde, hat der Glasfaserausbau nicht nur für die privaten Haushalte große Bedeutung. Für all jene, die sich ein Unternehmen aufgebaut haben oder gründen wollen, ist ultraschnelles Internet eine absolute Notwendigkeit, um am Markt bestehen zu können. Die Investition von ca. 5,2 Millionen Euro in unserer Gemeinde ist eine wahre Stärkung des ländlichen Raumes", freute sich Franz Knauhs, der Ortschef über den Startschuss in seiner Kommune. Neben privaten Haushalten zählen dazu auch zahlreiche öffentliche Einrichtungen sowie Betriebe. Insgesamt werden 57 Kilometer Leerrohre verlegt und zirka 50 Verteiler errichtet. Die Anschlüsse für die Kundinnen und Kunden sollen Mitte des kommenden Jahres in Betrieb genommen werden.

Steirische Innovation

Für den Breitbandausbau in St. Marein bei Graz kommt der Layjet zum Einsatz, eine steirische Innovation im Glasfaserausbau. Im Auftrag des Landes Steiermark wurde von der Layjet Micro-Rohr Verlegegesellschaft m.b.H. aus Ebersdorf diese spezielle Kabelverlegefräse entwickelt. Mit ihr können in einem einzigen Arbeitsschritt die Leerverrohrungen für die Glasfasernetze in das Bankett von Straßen verlegt werden. Das ermöglicht zum einen eine deutlich schnellere Verlegung und zum anderen können rund 20 Prozent der Kosten eingespart werden. Ein weiterer Vorteil des Layjets ist, dass der CO2-Ausstoß weniger als ein Zehntel gegenüber anderen Verlegemethoden beträgt. „Ich freue mich, dass wir heute den Startschuss für das erste Ausbauprojekt der sbidi in Graz-Umgebung geben können. Gerade in einer wirtschaftlich aufstrebenden Region, wie dem Steirischen Zentralraum, mit einem hohen Bevölkerungswachstum sind die Anforderungen an ein leistungsfähiges Datennetz enorm hoch. Durch die Corona-Pandemie ist der Bedarf in Unternehmen, aber auch in privaten Haushalten weiter gestiegen. Mit dem heutigen Projektstart tragen wir dem Rechnung und schließen Lücken in der Versorgung", so die für den Breitbandausbau in der Steiermark zuständige Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl. Die Kosten für das Megaprojekt tragen Bund, Land und die Gemeinde.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen