Graz-Umgebung
Suche nach Tierquäler

Katzen in Gefahr: In Raaba-Grambach und Fernitz-Mellach wurden Katzen vermutlich von einem Tierquäler gehäutet.
  • Katzen in Gefahr: In Raaba-Grambach und Fernitz-Mellach wurden Katzen vermutlich von einem Tierquäler gehäutet.
  • Foto: pixabay/rihaij – CC0
  • hochgeladen von Alois Lipp

Im Bezirk geht ein Tierquäler um, der Katzen häutet. Die FPÖ setzt jetzt auf Ergreifungsprämie.

Es ist eine besonders brutale Vorgehensweise, die vermutlich ein Tierquäler bei Katzen in Raaba-Grambach und Fernitz-Mellach angewendet hat. Nach bestialischen Häutungen in der Landeshauptstadt ist nun auch der Bezirk Graz-Umgebung von dieser schrecklichen Form der Tierquälerei betroffen.

Ergreifungsprämie für Täter

Beim Vorfall in Fernitz-Mellach gab die Katzenbesitzerin an, dass sie bereits zwei Tage zuvor eine ungewöhnliche Verhaltensänderung der sonst eher als verschmust beschriebenen Katze festgestellt habe. Das total verängstigte Tier versteckte sich nur mehr in der Wohnung und verließ das Haus, entgegen sonstiger Gewohnheiten, nicht mehr. Die rund zehn Zentimeter lange und 1,5 Zentimeter breite, kahle Stelle wurde erst in weiterer Folge festgestellt und bei der Polizei zur Anzeige gebracht. "Ob ein Zusammenhang mit ähnlich gelagerten Fällen der jüngsten Vergangenheit besteht, konnte bislang nicht eindeutig festgestellt werden. Die Ermittlungen laufen", heißt es vonseiten der Exekutive. "Im gegenständlichen Fall scheint die Katze schwer traumatisiert zu sein. Unsere Haustiere müssen vor solchen Tätern geschützt werden. Neben der dringend notwendigen Verschärfung der Strafen für die Misshandlung von Tieren steht vor allem die Ergreifung der Tierquäler an oberster Stelle. Um diese zu beschleunigen und einen Teil zur Aufklärung dieser grausamen und unmenschlichen Verbrechen beizutragen, setzt die FPÖ Graz-Umgebung eine Ergreifungsprämie von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zu dem Täter oder den Tätern führen", sagt FPÖ-Bezirksparteiobmann LAbg. Stefan Hermann.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen