Supernasen im Familiendienst

Mira und Leon sind ein eingespieltes Team.
  • Mira und Leon sind ein eingespieltes Team.
  • Foto: Indian Eyes Fotografie
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Hunde sind bekanntlich nicht nur der beste Freund des Menschen, sie sind mit ihren Spürnasen auch Lebensretter. Anlässlich des Weltdiabetestages hat das AnimalTrainingCenter (kurz: ATC) in Rohrbach, Hitzendorf, zehn top ausgebildete Assistenzhunde, die den Titel "staatlich geprüfter Assistenzhund" tragen – an ihre neuen Familien übergeben. Diese besonderen Vierbeiner haben das Talent, als Diabetiker-Warnhunde die noch immer unterschätzte Zuckerkrankheit frühzeitig zu erschnüffeln und bei Unter- und Überzuckerung sofort zu reagieren.

Trainingsprogramm

43 der in Österreich geprüften Diabetiker-Warnhunde haben ihre Ausbildung im ATC absolviert. "Es ist immer wieder überwältigend, wenn man sieht, wie diese besonderen Hunde ihre neuen Familien im Diabetesmanagement unterstützen", sagt Elke Grablechner, Cheftrainerin des Programms, stolz. "Vor allem Kinder profitieren von ihnen, da sie nicht nur positive Auswirkungen auf die Gesundheit haben, sondern auch deren bester Freund werden." Mit der Prüfung haben die Hunde das Zutrittsrecht für Krankenhäuser und Lebensmittelgeschäfte.
Die Ausbildung zum Diabetiker-Warnhund umfasst ein sorgfältig geplantes Trainingsprogramm. Im Idealfall werden die Hunde schon im Welpenalter spielerisch auf ihre Aufgaben vorbereitet. Mit zwölf Wochen können die Hunde bei Gastfamilien einziehen, die sich um das Einleben in eine Familie kümmern. Das ATC hat aber auch Freude daran, immer wieder auch "ungewollten" Hunden eine Ausbildung zu ermöglichen. "Es ist einfach wunderbar, zu sehen, wie toll auch unsere Hunde aus dem Tierschutz ihre Aufgaben erledigen. Und wir freuen uns, wenn wir einem Tierschutzhund so eine wichtige Rolle übergeben können. Sie werden eine enorme Bereicherung für die Familie und bekommen eine einzigartige zweite Chance", sagt die ATC-Leiterin Anna Oblasser-Mirtl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen