Stattegg
(Teil-)Erfolg beim Ausbau der Öffis

Die Diskussion um den 47er-Bus geht in die nächste Runde.
2Bilder
  • Die Diskussion um den 47er-Bus geht in die nächste Runde.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Wiederaufnahme und Ausbau: Öffi-Projekt soll Abhilfe bei Verkehrsproblemen in Graz und GU schaffen.

Nach rund 20 Jahren wurde der 47er-Bus – von Andritz nach Kalkleiten, Stattegg und Weinitzen – 2015 ersatzlos gestrichen. Seither kämpfen die Grünen in Graz und den angrenzenden GU-Gemeinden für eine Wiederaufnahme. Der Kampf ist noch nicht zu Ende. 

Gemeinsames Arbeiten

"Es kann nicht sein, dass die Anbindung an eine Stadt, die eine hohe Feinstaubbelastung hat, nicht umsetzbar ist. Das ist weder zeitgemäß noch nachhaltig", sagt die Grüne Statteggerin Cornelia Desimini, die als Initiatorin einer Unterschriftenaktion mit 2.700 Unterstützern eine Erklärung für das Aus der Linie hat: "Der Fahrplan war nicht an die Bedürfnisse der Schüler und Pendler angepasst. Nur morgens und mittags wurde die Linie bedient." Doch das Umland wächst, gut 2.000 Menschen haben im betroffenen Gebiet keine Lösung in Sachen Öffis. Nun soll eine dem Landtag vorgelegte Petition endgültig das Comeback der Buslinie bringen. Konkret wird die Wiedereinführung mit verbesserter Taktung, auch am Wochenende, die Anbindung an den Andritzer Hauptplatz sowie ein Steiermärkisches Nahverkehrsförderungsgesetz für den Ballungsraum gefordert. Nicht zuletzt auch für Anrainer und Landwirte, die über zugeparkte Grundstücke von Naherholungsuchenden, die die Linie nutzen könnten, klagen.

Gespräche können starten

In der Stellungnahme der Landesregierung heißt es jedoch, dass neben einem finanziellen Aufwand für die Errichtung von Haltestellen auch die Befahrbarkeit mit Linienbussen neu beurteilt werden muss. Daneben sei das GUSTmobil als Grundversorgung für die Betroffenen verfügbar. Das alles ist aber keine Absage, im Gegenteil. Mit dieser Antwort können die Unterstützer in Gespräche gehen. "Es ist für mich komplett sinnbefreit, die Kosten dem Nutzen für die Fahrgäste, die Umwelt und die Sicherheit der Schüler gegenüberzustellen. Jetzt können wir aber daran arbeiten", so die Statteggerin.

Die Diskussion um den 47er-Bus geht in die nächste Runde.
Holt sich Unterstützung von den Grünen im Landtag: Cornelia Desimini (mit Landtagsabgeordnetem Lambert Schönleitner)


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen