Ein Meister kennt keine Ruhe

Stefan Neubauer – ein Tausendsassa im Unruhestand!
2Bilder
  • Stefan Neubauer – ein Tausendsassa im Unruhestand!
  • hochgeladen von rena eichberger

Seinerzeit war er einer der jüngsten Installateur-Meister des Landes. Bis heute hat Stefan Neubauer nichts an Innovationsgeist und Schaffenskraft eingebüßt – trotz „Ruhestand“.

Rena Eichberger
„Die Zeit war gerade reif für Badezimmer“, bewies Stefan Neubauer schon mit 24 Jahren gutes Gespür und Geschäftssinn. Der damaligen Gründung seines eigenen Installateur-Betriebs in Eggersdorf folgten erfolgreiche Jahrzehnte der Selbständigkeit. Daraus und aus seinem Engagement für den örtlichen Musikverein resultiert ein Netzwerk an Kontakten, das der heute 66-Jährige Geschäftsmann nicht ungenutzt lassen mag.

Hintergrundwissen

So kommt es, dass Neubauer, der Zeit seines Arbeitslebens schon vor sieben Uhr morgens im Geschäft war, mittlerweile zwar dem „Luxus des Ausschlafens“ frönt, dann aber voll durchstartet. „Ich stehe erst um Sieben auf, gehe ein paarmal pro Woche schon vor dem Frühstück walken und schau dann, was ansteht“, blickt er im aktuell aktiven Gewerbe „Vermietung und Verpachtung“ auf einen reich bestückten Terminplan. Besprechungen mit Partnern und Interessenten, Wohnungsbesichtigungen, Inserate schalten, frei gewordene Objekte fotografieren, Umbauten organisieren stehen ebenso auf dem Programm wie das Checken von Mieterlisten und das Mahnen säumiger Mieter.
Sein lebenslang erworbenes Know-how in Sachen Bau macht sich bei all dem bezahlt. Fallen, in die der Laie leicht tappt, entlocken Neubauer nur ein verschmitztes Lächeln. „Wissen ist eben Macht“, legte der fünffache Vater auch bei seinen Kindern großen Wert auf Bildung. Kein Wunder also, dass er bei Bedarf gerne auf ihre Dienste zurückgreift. Ein Zeichen dafür, dass der Herr Papa doch nicht so recht loslassen kann? „Natürlich besuche ich meinen Sohn öfter einmal in meinem ehemaligen Geschäft. Aber es ist für mich ein gutes Zeichen, dass er mich kaum um Rat fragt“, kommt der Senior auch gut damit klar, sich mit seinen Sanierungen aufgrund guter Auslastung des Juniors selbst mitunter hinten anstellen zu müssen.

Der Chef

Könnte man sich nach so viel Arbeit nicht endlich einmal Zeit für die schönen Dinge des Lebens nehmen? „Was ich mache ist schön! Wir reisen, wandern, fahren Schi, treffen Freunde“, beweist Neubauer gutes Zeitmanagement. Ab und zu verwickelt er noch den einen oder anderen seiner ehemaligen Mitarbeiter in einen Plausch: „Mein Sohn hat sie alle übernommen. Und wenn ich dabei zufällig einen Blick auf die Auftragsbücher erhasche, soll´s mir recht sein!“ Einmal Chef, immer Chef.

Infobox:
Stefan Neubauer
66 Jahre
Eggersdorf bei Graz
Unternehmer (Installateur) im Ruhestand
Derzeit aktiv mit "Vermietung und Verpachtung"

Stefan Neubauer – ein Tausendsassa im Unruhestand!
Trotz vollem Terminkalender bleibt Zeit für einen Blick ins Geschäft, das mittlerweile der Sohn führt.
Autor:

rena eichberger aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.