Ansichtssache

Die fahrlässige Naturkatastrophe

Ein fürchterliches Erdbeben hat Japan heimgesucht. Gnadenlos haben die Naturgewalten eine Spur der Verwüstung über die Insel im Pazifik gezogen. Ohnmächtig gegen die Übermacht aus Wasser, Erde und Feuer waren die Menschen den Launen der Natur völlig schutzlos ausgeliefert. Wahllos raffte Mutter Erde ihre Kinder dahin. Als wäre die Erschütterung nicht dramatisch genug, hat die Umweltkatastrophe durch Menschenhand endgültig ein apokalyptisches Ausmaß angenommen. Über die Luft könnte der Tod das Land der aufgehenden Sonne schon bald in einen Ort der Finsternis verwandeln. Atomkraftwerke in einer Erdbebenzone und unmittelbar neben dem Meer entstehen zu lassen, ist kriminell. Es ist ein Verbrechen an der Menschheit. Ausgerechnet in dem Land, wo Einwohner und Politiker nach den atomaren Angriffen auf Hiroshima und Nagasaki schwerst traumatisiert sein sollten, wurde mit der vermeintlich friedlichen Nutzung der Atomkraft fahrlässig Unheil gestiftet.
Einmal mehr ist ein ökologisches Desaster das Resultat ökonomischer Berechnung. Sicher, nachher ist man immer gescheiter. Doch hat nicht nur Japan, sondern die ganze Welt die todbringende atomare Zerstörungskraft – in friedlicher und kriegerischer Weise – schon einmal vor Augen geführt bekommen.

Autor:

Heimo Potzinger aus Südoststeiermark

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.