Sie haben es eilig mit der Entschleunigung

Redaktionsleiter Heimo Potzinger

In vielen Belangen ist Auersbach Vorbildgemeinde. Mit dem Schinkenfest hat sich die Gemeinde weit über die Bezirks- und Landesgrenzen hinaus als „kulinarisches Dorf“ einen Namen gemacht. Die Gemeinde fungiert als Botschafterin unserer Lebensphilosophie. Als die heimliche Hauptstadt des Steirischen Vulkanlandes ist sich Auersbach aber auch seiner tragenden Vorreiterrolle in der Region bewusst.
In Sachen Lebensqualität geht die Gemeinde unkonventionelle Wege abseits ausgetretener Pfade. Dieser Tage holen sich Bürgermeister aus der Region in Auersbach Anregungen und Ratschläge in Sachen Privatschule. Und in der aktuellen Diskussion um die Neuorganisation der Musikschulen sollte sich der Verein „Musik im Vulkan“ freilich als interessante Alternative hervortun.
Nun beschränkt sich Auersbach selbst auf Tempo 50 auf allen Gemeindestraßen. Entschleunigung ist im „gallischen Dorf“ der Gegenwart kein Schlagwort mehr. Nachahmer sollten es aber eilig haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen