AK-Wahl 2019
"Zusätzlicher Tag als Feiertag"

Zu Gast im "Das genusswerk" in Raaba-Grambach: Heinz Hainzl, Peter Kirchengast, Franz Gosch, Küchenchef Sascha Koman und Franz Haberl
2Bilder
  • Zu Gast im "Das genusswerk" in Raaba-Grambach: Heinz Hainzl, Peter Kirchengast, Franz Gosch, Küchenchef Sascha Koman und Franz Haberl
  • hochgeladen von Alois Lipp

Vor AK-Wahl: Franz Gosch war auf Bezirkstour in Graz-Umgebung.

Der Vizepräsident der Arbeiterkammer (AK) Franz Gosch (ÖAAB/FCG) war vergangene Woche auf Bezirkstour in Graz-Umgebung. Im Rahmen eines Pressegesprächs ging er auf seine Forderungen für den bevorstehenden AK-Wahlkampf ein. So fordert Gosch keine Steuer auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld, einen leichteren Zugang zur Schwerarbeiterpension, die volle Anrechnung der Karenzzeiten, eine bessere Elternteilzeit sowie eine Modernisierung der AK. Vordergründig stehen bei Gosch aber zwei Themen im Mittelpunkt, nämlich der vermehrte Schutz für Pendler (er ist Gründer und Vorsitzender der Pendlerinitiative) und ein zusätzlicher arbeitsfreier Tag für alle. "Die jetzige Lösung betrachten wir als Übergangslösung. Wir fordern weiterhin einen zusätzlichen Feiertag für alle. Das waren zwei Schnellschüsse der Regierung, die beide nicht unseren Vorstellungen entsprechen. Wir werden die kommenden zwölf Monate nutzen", so Gosch. Ziel sei es, 2020 einen zusätzlichen Feiertag für alle zu haben. "Wegen dieses zusätzlichen freien Tages muss kein einziger Mitarbeiter aufgenommen werden", analysiert Gosch abschließend.

Zu Gast im "Das genusswerk" in Raaba-Grambach: Heinz Hainzl, Peter Kirchengast, Franz Gosch, Küchenchef Sascha Koman und Franz Haberl
Auch bei Saubermacher Hans Roth wurde Station gemacht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen