ZIVILSCHUTZ-GU & ÖLRG
Badesaison hat begonnen, ZS-GU & ÖLRG warnen vor Unfällen

15Bilder

Zum Pfingstwochenende haben COVID-19 bedingt die Schwimmbäder bzw. Badeanlagen wie Strand- und Kleinteichbäder geöffnet. Die Österreichische Lebens - Rettungs - Gesellschaft (ÖLRG) und der Zivilschutz Graz-Umgebung erinnern und mahnen zur Vorsicht in der kommenden Badesaison.

Besonders die Eltern sind hier gefordert, denn seit dem „Lockdown“ im Frühjahr haben keine Schwimmkurse mehr stattgefunden. Auch der für die Schwimmübung gut geeignete erforderliche Sportunterricht in den Schulen hat nicht stattgefunden.

Schwimmsicherheit bei Kindern, geht uns alle an!
„Immer schon ist es uns ein vordringliches Bedürfnis, Kinder das sichere Schwimmen und den Umgang am und im Wasser zu lehren“, so die Aussage und Einladung vom ÖLRG-Präsidenten BRR Davy Koller zur Schwimmausbildung. Dies ist leider die harte Realität, denn jedes sechste Kind, das in Österreich pro Jahr an den Folgen eines Unfalls stirbt, kommt im Wasser ums Leben. Ertrinken ist die häufigste Todesursache bei Kleinkindern. Bei 90 % der Ertrinkungsunfälle sind die Kinder zum Zeitpunkt des Vorfalls alleine, darum mahnt auch der Zivilschutzleiter von Graz-Umgebung Peter Kirchengast die Sorgfaltspflicht der Eltern hier besonders ein. In 9 von 10 Fällen befindet sich ein Elternteil bzw. ein Erwachsener im Umkreis von 10 m und bemerkt den Vorfall nicht. Vier Minuten, in denen ein Kind unter Wasser ist, können bereits zu Gehirnschäden führen, noch längere Zeiträume zum Tod.

Daher sollte man gerade jetzt, wo die Badesaison beginnt vorbeugen. Seit 20 Jahren bietet die ÖLRG den sogenannten „Schwimmtag für Coole Kids“ an, wo die Eltern und die Kinder das richtige Verhalten am und im Wasser erfahren.

Bei offenen Gewässer, nicht zu weit hinausschwimmen!
Nicht nur Kinder sind gefährdet, auch immer mehr Erwachsene, vor allem ältere Personen überschätzen ihre Schwimmfähigkeiten, so ÖLRG-Präsident BRR Davy Koller. Das sei beunruhigend und immer wieder auf Badeseen und Schwimmteichen feststellbar: „Sie schwimmen viel zu weit hinaus, und dann verlassen sie die Kräfte.“

Gut Vorbereitet, beste Übung ist das absolvieren eines Schwimmabzeichens!
Schwimmabzeichen der ÖLRG gibt es für jedes Alter! Nur wer gut vorbereitet ist wird den Gefahren am und im Wasser besser begegnen und dann richtig handeln. Darum das oberste Gebot, das richtige Schwimmen so früh als möglich erlernen. Dabei erfährt man neben den praxisnahen Übungen mit Rettungsgeräten auch vorbeugende Maßnahmen für zu Hause. Jeder der ein Pool oder Biotop hat bzw. an offenen Gewässern wohnt, muss dies so absichern das kein Kind ertrinken kann.

Notfall – Notruf 144 bzw. 112
Bei einen Notfall bzw. Badeunfall steht bei jeder offiziellen und zugelassenen Badeanlage ein Rettungsgerät (Rettungsring, Rettungsball, Rettungsboje, Rettungsleine) zur Verfügung. Außerdem kann als sogenannte Ersthilfe auch eine Luftmatratze, ein Surfbrett bzw. eine allgemeine Schwimmhilfe dem Unfallopfer entgegengehalten werden, bis professionelle Hilfe vor Ort ist. Ganz wichtig ist aber das Absetzen des Notrufes unter der Nummer 144 (Rettung) bzw. 112 (EURO-Notruf).

Seit dem 29. Mai 2020 dürfen die Badeanlagen wieder offen haben. Mit allen Erkenntnissen und gut vorbereiteten Maßnahmen bringen wir der Zivilschutz-GU und die Österreichische Lebens – Rettungs – Gesellschaft (ÖLRG) die Badesicherheit vor Ort. Einerseits in Form von Informationsmaterial (ÖLRG-Baderegeln nach COVID-19) und andererseits mit den kommenden Schwimmausbildungen für Groß und Klein.

Information unter der E- Mail: schwimmkurse@oelrg.com

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen