Trinkbrunneneinweihungsfest
Fest der Superlative im Pflegewohnhaus Fernitz-Mellach

Frau Ranner Ridi die perfekte Hendlgrillerin, hier beim Bestücken des Grillofens!
100Bilder
  • Frau Ranner Ridi die perfekte Hendlgrillerin, hier beim Bestücken des Grillofens!
  • hochgeladen von Erich Timischl

Es war ein bedeutendes und nicht zu überbietendes Fest. Aufgrund der Corona-Situation durften die Angehörigen leider nicht dabei sein und sich wie gewohnt gemeinsam mit den Angehörigen erfreuen. Nach langer Zeit wieder herzlichst willkommen, waren die BewohnerInnen des „Betreubaren Wohnens“ von Fürstner Straße 4 und Toscanaweg 1 und 1a, die sich darüber besonders freuten. Trinkbrunneneinweihung, Maibaumumschneiden und Ehrungen am laufenden Band standen auf dem Programm von Hausleiter Peter Loder-Taucher und der Pflegedienstleiterin Beata Simko.
Die „Jungbrunneneinweihung“ mit Pfarrer Mag. Josef Windisch, Diakon Hanns Hofer und Seelsorger Mag. Otto Feldbaumer war sehr stimmungsvoll. Der Trinkbrunnen ist wahrlich ein großes Kunstwerk, geschaffen hauptsächlich durch die kreativen Hände der Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegewohnhauses Fernitz-Mellach. Die Begeisterung aller handwerklich Beteiligten war enorm. Die ausdauernden Hauptakteure des Hauses erhielten alle Urkunden und wurden bei der Einweihungsfeier entsprechend gewürdigt. Der Keramikerin und Keramikdesignerin, Katharina Trauner und dem Projektleiter Christian Marinka, wurde neben der Urkunde ein von mir gestaltetes Fotobuch über die Entstehung des Kunstwerkes als Wertschätzung überreicht. Großer Dank gilt auch dem Haustechniker Kaahan Yilmaz, der vor einer fast unlösbaren Aufgabe stand, einen perfekten Unterbau für den Brunnen zu schaffen. Aber am wichtigsten ist der Dank an unsere BewohnerInnen für das engagierte und bereitwillige Mitmachen und Schaffen.
Hendlgrillerin Ridi Ranner war und ist einfach unschlagbar, sie und die Küchenangestellten des Hauses versorgten alle Festgäste bestens - Hendlduft lag lange in der Luft. Für die musikalische Umrahmung sorgte Ingrid Zöhrer, die unermüdlich bis zur Dämmerung aufspielte und Corona in dieser Zeit vergessen ließ. An diesem Tag wurde die Wertschätzung großgeschrieben – Dankeschön auch an alle freiwilligen Helferinnen und Helfer sowie Ehrenamtliche des Pflegewohnhauses.

Regionaut Erich Timischl

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen