Zivil-, Selbst- und Brandschutz
Mitarbeiter der Lebenswelten der Barmherzigen Brüder – Steiermark geschult

Für die diesjährige Mitarbeiterschulung wurde quasi ein "Zimmer" aufgebaut.
10Bilder
  • Für die diesjährige Mitarbeiterschulung wurde quasi ein "Zimmer" aufgebaut.
  • Foto: ZS-GU
  • hochgeladen von Peter Kirchengast

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Mitarbeiterschulungen wurden im Zeitraum September und Oktober 2020 rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Lebenswelten der Barmherzigen Brüder – Steiermark unterwiesen, damit sie im Notfall richtig reagieren können.

In fünf Veranstaltungen zu je vier Stunden wurden die Themen „Verhalten im Brandfall, Brandentstehung und Brandverhütung, vorbeugender und abwehrender Brandschutz im Pflege-, Verwaltungs- und Instandhaltungsbereich“ sowie „Brandmeldeanlage und Umgang mit tragbaren Löschgeräten“ behandelt. Diese Mitarbeiterschulung ermöglicht es, einerseits den Arbeitsplatz der Mitarbeiter und andererseits den Lebensraum der Bewohner bestmöglich zu schützen, ganz nach dem Leitsatz der Barmherzigen Brüder "Gutes tun und es gut tun!".

ZS-Bezirksleiter von Graz-Umgebung, Peter Kirchengast, referierte über das Verhalten im Brandfall, Brandentstehung und Brandverhütung, sowie die dazugehörigen Selbstschutzmaßnahmen der Beschäftigten. Die gesetzliche Grundlage dazu wird aus dem Arbeitnehmerschutzgesetz bzw. aus der Arbeitsstättenverordnung abgeleitet. Den beiden Betriebsangehörigen Wolfgang Dietrich und Kurt Struggl als Brandschutzbeauftragten war der innerbetriebliche Brandschutz samt Brandmeldeanlage besonders wichtig.

Weiters wurde auch auf die prekäre Lage im Brandfall hingewiesen, da neben dem Eigenschutz und dem Verantwortungsbereich für die Bewohner auch noch der Schutz für eventuelle hausfremde Personen (Besucher, Angehörige, Fremdfirmen) hinzukommt. Nach der theoretischen Unterweisung konnten die Mitarbeiter selbst Hand anlegen und Kleinbrände mit verschiedenen Kleinlöschgeräten löschen. Dabei wurden drei Schwerpunkte mit dem Flächen-, dem Papierkorb- und dem Kleidungsbrand gesetzt.

Abschließend konnten die Teilnehmer erleben, was passiert, wenn man brennendes Speiseöl versehentlich mit Wasser löscht und wie Spraydosen in Flammen reagieren!

Solche Brandschutzaufklärungen für Mitarbeiter werden in den Pflege- und Senioreneinrichtungen im politischen Bezirk Graz-Umgebung vom Zivilschutzverband in regelmäßigen Abständen abgehalten. Sie sollen das verantwortliche Personal in die Lage versetzen, im Anlassfall richtig zu handeln.

Bericht WOCHE GU-Nord - Printausgabe Seite 3

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen