Basketball
Anja Knoflach vor erstem State Tournament

Anja Knoflach vor erstem State Tournament in der NJCAA
  • Anja Knoflach vor erstem State Tournament in der NJCAA
  • Foto: Ernst Weiss
  • hochgeladen von Nina Schemmerl

Anja Knoflach steht vor ihrem ersten State Tournament in der US-amerikanischen National Junior College Athletic Association (NJCAA).

Das Basketballtalent ist im Verlauf ihrer ersten Saison am Eastern Florida State College (EFSC) immer stärker geworden, aber dennoch selbstkritisch. Jedenfalls für sich in Anspruch nehmen darf die bald 20-Jährige aus Gratwein-Straßengel, dass sie Teil jenes Teams ist, das einen Schulrekord aufgestellt hat.

Stats gesteigert

Die „Titans“ haben die reguläre Saison mit 23:6-Siegen beendet. Das ist die beste Bilanz jemals in der EFSC-Geschichte. „Freshman“ Knoflach bezeichnet das zwar als „cool“, erinnert im selben Atemzug jedoch an die 76:77-Niederlage bei Florida Southwestern von Anfang Februar. „Schade, sonst wären wir Conference-Champion“, so die ehrgeizige Sportlerin.
Zur eigenen Leistung in ihren bisher 29 Begegnungen in den USA sagt Knoflach, dass es „allgemein passt“ und „schon gute Spiele dabei gewesen sind“. Nachsatz: „Aber ich erwarte mir ein bisschen mehr von mir.“
Über die Saison bilanziert die ehemalige ATUS Gratkorn- und UBI Graz-Spielerin mit 7,9 Punkten und 5,0 Rebounds pro Partie. In den neun Begegnungen der Suncoast Conference hat sie diese Werte auf 8,2 bzw. 5,4 erhöht. Gleichzeitig ist die Trefferquote an der Freiwurflinie von 80,6 auf 92,9 Prozent und jene bei den Distanzwürfen von 32,2 auf 39,3 Prozent gestiegen.

Autor:

Nina Schemmerl aus Graz-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen